Solange gibt es sie noch gar nicht und trotzdem haben viele Menschen sie schon in ihr Herz geschlossen und können sich nur noch schwer vorstellen, ohne sie zu leben – die Rede ist von Tablet-PCs. Gemütlich auf der Couch surfen und Videos schauen, unterwegs E-Mails checken, PDFs oder eBooks lesen, das sind die großen Vorteile eines Tablet-PCs. Auktuell sind die Platzhirsche auf dem Tablet-Gebiet sind Apple mit dem iPad 2 und Amazons Kindle Fire.

Kindle Fire Video

Kindle Fire Video (c) Amazon/YouTube

 

iPad und Kindle Fire: Probleme mit der Internetverbindung

Natürlich gibt es trotz der Tablet-Begeisterung immer auch was an den Geräten zu beanstanden. Das Internetportal FixYa hat einmal die wichtigsten Beschwerden von Kindle-Fire- und iPad/iPad2-Besitzern aufgelistet. Fazit: Bei beiden Tablets drehen sich die Beschwerden vor allem um die Internetverbindung (WLAN/WiFi) und Probleme mit dem Touchscreen. Beim Kindle Fire hingegen monieren die meisten, dass sich das One-Click-Shopping von Amazon nicht abschalten lässt.

Sicherheitsrisiken durch Amazons One-Click-Shopping?

Das One-Click-Shopping macht es Amazon-Kunden leichter, eBooks, Videos etc. schnell auf Kindle bzw. Kindle Fire zu laden. Dadurch, dass die Bezahl-Optionen schon eingerichtet sind, braucht es wirklich nur einen Klick, um Inhalte auf das Gerät zu bekommen. Für mich eigentlich ein Vorteil im Amazon-Universum. Aber klar ist, wenn das Kindle Fire einem Dieb oder dem eigenen Kind in die Finger gerät, dann ist der fehlende Passwortschutz vielleicht tatsächlich ein Sicherheitsrisiko.

via ReadWriteWeb

Dieser Artikel wurde schon 3187 Mal gelesen!