Die Analysten von IDC haben in einer neuen Publikation das iPad als meistverkauftes Tablet des letzten Jahres erwähnt. Die Zahlen sprechen für sich, Apple führt den Markt mit einem Anteil von knapp einem Viertel an.

Fast 44 Millionen iPads konnte Apple 2017 verkaufen. Das sind zumindest die offiziellen Zahlen aus den Quartalszahlen der vergangenen Jahres. Es ist eine stolze Menge, die in den letzten Monaten sogar wieder angestiegen ist. 24,6 Prozent des gesamten Tablet Marktes entfallen damit auf Apple. Das ist im Vergleich zu 2016 ein Anstieg von knapp zweieinhalb Prozentpunkten. Die neuen iPad Pros und das günstige Einsteiger iPad verhalten der Produktkategorie also nochmals in die andere Richtung.

Samsung und Amazon weit abgeschlagen

Auf dem zweiten und dritten Platz im Tablet Machtkampf befinden sich Samsung und Amazon. Die beiden Unternehmen konnten 2017 24,9 respektive 16,7 Millionen Geräte absetzen. Das ergibt zusammen nicht einmal die Anzahl, die Apple alleine verkauft kann. Dies zeigt, dass trotz einer ausbleibenden großen Wachstums des Tablet Marktes an sich, Apple dennoch die klare Vorreiterrolle hat und mit innovativen iPads aufwarten kann, die mit Abstand am meisten gekauft werden.

Auch wenn iOS immer wieder wegen der schlechten Anpassung auf ein so großes Display wie jenes vom iPad kritisiert wird, hat es dennoch riesige Vorteile im Vergleich zu Android. Die Auswahl und Qualität der Apps ist wohl der größte Grund, sich eher für ein iPad als für ein Android Tablet zu entscheiden.

IDC Statistik: iPad meistverkauftes Tablet 2017
4.3 (85%) 4 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 12201 Mal gelesen!