In der heutigen Zeit ist so manches Highend-Tablet mit einem besseren Bildschirm oder gar besserer Hardware als viele stationäre Computer ausgestattet. Da ist der Schritt zur Arbeitsspeichererweiterung gar nicht so unlogisch. Das soll nun im HTC Volantis geschehen. Derzeitige bieten Mobilgeräte in der höchsten Preisklasse bis zu 3 GB RAM, was sich bald ändern könnte. 

Der zumeist gut informierte Brancheninsider @evleaks hat erneut ein paar interessante Daten zum auch als Nexus 9 gehandelten Gerät ausgeplaudert. So soll es, wie oben erwähnt, üppige 5 GB Arbeitsspeicher haben und einen 8.9 Zoll Bildschirm mit 2560 x 1600 Pixel. Der typische HTC BoomSound sei ebenfalls inbegriffen und es gäbe hinten eine 8 Megapixel-Kamera und vorne ein 5-Megapixel-Gegenstück. Als Gehäuse soll ein Unibody-Aluminium-Modell zum Einsatz kommen. Bisherige Fotos vom Gerät seien, laut @evleaks, aber Fälschungen.

Weitere Daten und eine Makroaufnahme

Makrofaufnahme des HTC Volantis (c) @evleaks

Makrofaufnahme des HTC Volantis (c) @evleaks

Eine nun aufgetauchte Makroaufnahme mit mäßiger Qualität sei hingegen echt. Beim Prozessor sei man sich hingegen noch nicht so sicher, welcher zum Einsatz kommen wird. So könnte ein 64-Bit-Prozessor von Nvidia in Form des Tegra K1 verwendet werden oder ein Snapdragon 810 von Qualcomm. Das HTC Volantis hat den Codenamen „Flounder“ und es wird spekuliert, dass dieses Tablet zum Android Silver Programm und damit wohl nicht zur normalem Nexus-Reihe gehören könnte. Zumindest wird von einem „Android Silver OS Alpha 1.4“ als derzeitigem Betriebssystem gesprochen. Doch bislang möchte Google noch nichts Offizielles zu Android Silver sagen. Wir sind trotzdem gespannt, auf welche Art und Weise dieses HTC-Gerät erscheinen wird.

Schreibt uns, ob ihr 5 GB in einem Tablet schon zu viel haltet oder ob es sich lohnen würde.

Quelle: phonearena

HTC Volantis alias Nexus 9 soll 5 GB Arbeitsspeicher haben
4.2 (83.75%) 16 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1387 Mal gelesen!