Das iPad 2 hat viele tolle Features – das Fotografieren gehört aber definitiv nicht dazu. Dabei verfügt das Apple-Tablet sogar über 2 Kameras. Diese eignen sich scheinbar auch ganz gut für Videokonferenzen, die hintere Kamera kann Videos in HD aufnehmen (720p). Aber Fotos, das geht gar nicht. Nun – so könnten Kritiker einwenden – wer will schon mit einem Tablet Fotos aufnehmen? Gute Frage, die sich allerdings Electricpig gestellt hat. Die wenig überraschende Antwort: Eigentlich kaum jemand.

iPhone ist der beliebtere „Fotoapparat“

Um die Frage zu klären, hat Ben Sills von Electricpig einfach die Flickr-Suche betätigt und nach Apple-Geräten gesucht, mit denen User Fotos gemacht und auf Flickr hochgeladen haben. Heraus kam, dass mehrere tausend User Apples iPhone (3G, 3GS und 4) für das Knipsen von Flickr-Fotos verwenden; aber aktuell nur 24 iPad-2-User ihr Tablet zum Aufnehmen von Fotos benutzen. Sogar der iPod touch wir 20 Mal so häufig zum Fotografieren verwendet.

iPad öfter zum eBook-Lesen verwendet

Was meint ihr? Ist diese Erhebung auch nur irgendwie sinnvoll? Zumal ja bekannt ist, dass man mit dem iPhone ziemlich gute Fotos schießen kann und dieses wahrscheinlich auch immer in der Hand- oder Jackentasche dabei ist. Viel wichtiger finde ich, dass satte 72 Prozent der iPad-User das Gerät zum eBook-Lesen verwenden. Das ist doch einmal eine Zahl die Spaß macht. Ach übrigens, das iPad taucht in der Statistik gar nicht auf, weil es keine Kamera hat ;).

iPad 2 kaufen

via Mashable

Fotografieren mit dem iPad 2 äußerst unbeliebt
4.1 (81.25%) 16 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 4292 Mal gelesen!