Fujitsu und der japanische Mobilfunk-Konzern NTT Docomo haben den Prototypen für ein innovatives, durchsichtiges OLED für Android-Smartphones vorgestellt, das über zwei Touch-Flächen verfügt. Das organische Display soll es Usern – möglicherweise auch von Tablet-PCs – künftig ermöglichen, das Gerät via Touchscreen sowohl von vorn als auch von hinten zu bedienen – auch gleichzeitig. Wenn ihr euch davon keine so rechte Vorstellung machen könnt, solltet ihr euch das Video anschauen.

OLED mit Doppel-Touch wird noch optimiert

Dort wird gezeigt, wie sich so ein virtueller Zauberwürfel bedienen lässt. Sieht cool aus und hebt bestimmt auch Spiele-Anwendungen wie Schach auf ein neues Level. Derweil ist das Display nur 2,4 Zoll groß (Auflösung: (320 x 240 Pixel). Auch die Helligkeit lässt den Entwicklern zufolge noch zu wünschen übrig, sodass auf dem Screen in einer hellen Umgebung wenig zu erkennen ist. Für den Echteinsatz in Smartphones oder Tablets muss die Technologie also noch verbessert werden, das Display vor allem noch größer sein.

Transparent double-sided Touchscreen Display

Ideen für Einsatzmöglichkeiten?

Den überwiegend positiven Reaktionen auf das YouTube-Video nach hat das Double-Touch-Display durchaus seinen Reiz. Mir ist nur nicht ganz klar, was der Vorteil sein soll – abgesehen von witzigen Spiele-Anwendungen. Laut Heise soll die doppelte Touch-Funktion etwa das Website-Scrollen erleichtern, weil der Finger so hinter das Display und aus dem Blickfeld verschwindet. Im Video ist der Finger aber deutlich zu sehen, weil das Display ja durchsichtig ist. Habt ihr Ideen für Einsatzmöglichkeiten?

via diginfo.tv

Display-Prototyp – Durchsichtiges OLED mit Doppel-Touch-Modus entwickelt [Video]
3.7 (74.29%) 14 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1738 Mal gelesen!