Wer künftig noch Zeitung in der Badewanne liest, ist selbst schuld. Schließlich ist die Angst des Tablet-Besitzers, das gute Gerät könnte aus Versehen ins Wasser rutschen und Schaden nehmen, jetzt unbegründet. Zumindest dann, wenn man über ein Fujitsu Arrows-Tablet verfügt. Ob das bereits im Herbst aufgetauchte wasserdichte Android-Tablet – immerhin eine halbe Stunde unter Wasser soll es funktionstüchtig bleiben – aber jemals den Sprung nach Europa bzw. Deutschland schafft, ist fraglich. Der japanische Verkaufsbeginn ist am 19. Januar, offiziell kostet das Arrows-Tablet in der 16-GB-Version 59.800 Yen (610 Euro).

Wasserdichtes Tablet Fujitsu Arrows

Fujitsu Arrows Tab (c) Fujitsu

 

Toshiba-Konzept: Wasserdichtes Tablet drahtlos aufladen

Laut Golem.de muss zunächst ein europäischer Netzbetreiber gefunden werden, der das Arrows Tab in sein Sortiment aufnimmt. Auch ganz cool: Das wasserdichte Tablet von Toshiba, das sich allerdings noch im Konzeptstadium befindet, kann nicht nur unter Wasser tauchen, sondern auch drahtlos Strom übertragen. Das heißt: Lästige Kabel könnten in Zukunft ebenfalls Geschichte sein. Die Übertragung findet übrigens nicht statt, wenn das Tablet unter Wasser ist. Auch der Touchscreen funktioniert übrigens unter Wasser nicht.

Fujitsu Arrows Tab – Technische Details:

  • 10,1 Zoll TFT LCD WXGA Display (1.280 × 800 Pixel)
  • 1 GHz OMAP4 Prozessor (Dual Core)
  • Fingerabdruck-Schutz
  • Gestenerkennung
  • 2 Kameras (5,1 bzw. 1,3 Megapixel)
  • Dolby Mobile v3 Lautsprecher
  • 2 Modelle: 16 GB und 32 GB
  • 11,3 Millimeter dick, 599 Gramm schwer

 

via Mobiletor

CES 2012: Fujitsu und Toshiba zeigen wasserdichte Android-Tablets für die Badewanne
3.8 (76.36%) 22 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2562 Mal gelesen!