Amazons Kindle Fire verkauft sich weiterhin wie warme Semmeln. Das liegt wahrscheinlich zum großen Teil an seinem unschlagbar günstigen Preis von 199 Dollar. In den USA – in Deutschland kann man das Kindle Fire noch nicht kaufen – hat sich das Gerät sogar zum beliebtesten Android-Tablet gemausert und kommt unter den Android-basierten Tablets auf einen Marktanteil von 54,4 Prozent.

Kindle Fire verkauft sich wie warme Semmeln (c) Screenshot youtube

 

Kindle Fire lässt Kassen klingeln

Klar, dass das Kindle Fire bei Amazon auch die Kassen klingeln lässt. Schließlich ist und bleibt das Kindle Fire das meistverkaufte, meist verschenkte und meist gewünschte Produkt im Portfolio des Online-Händlers. Im ersten Quartal kletterte der Umsatz dementsprechend um 34 Prozent auf 13,2 Milliarden Dollar. Und obwohl der Nettogewinn um ein Drittel auf 130 Millionen Dollar absackte, frohlockten die Investoren. Die Amazon-Aktie verbuchte einen Kurssprung um 15 Prozent. Auch ganz interessant: 9 von 10 der meistverkauften Produkte waren in den vergangenen 3 Monaten „digital“, also Kindle, Kindle eBooks, Filme, Musik und Apps.

Amazons Kindle Fire ist Verkaufsschlager und beliebtestes Android-Tablet in den USA
4.1 (82.35%) 17 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2007 Mal gelesen!