Während Acer mit dem Iconia W3 das bisher kleinste Windows-Tablet präsentiert, zeigt Asus mit dem Fonepad FHD 6 ein riesiges Android-Smartphone.

Acer Iconia W3: Windows 8 erobert 8-Zoll-Tablet

Das Acer Iconia W3 bietet ein 8,1 Zoll großes Display und wird von einem Atom-Prozessor angetrieben. Mit diesem Tablet befindet sich nun auch Windows 8 im Bereich von kleineren Tablets wie dem Nexus 7 oder dem iPad Mini, wenngleich es immer noch ein wenig größer ist als diese Geräte. Das LED-Display bietet eine Auflösung von 1280 x 800 Pixeln. Beim Gewicht muss der Nutzer übrigens Abstriche machen. Mit seinen 540 Gramm ist es nicht gerade ein Leichtgewicht.

Das Tablet soll bereits im Juni auf den Markt kommen. In der 32-GB-Version soll es 329 Euro kosten. Eine Version mit 64 GB kostet 50 Euro mehr. Für weitere 69 Euro bekommt man als Käufer eine optionale Bluetooth-Tastatur von Acer, die eine Auflage für das Tablet bieten soll. Zum Transportieren kann man das Tablet mit der Tastatur verbinden. Auch praktisch in Verbindung mit der Tastatur: Man bekommt eine Lizenz der Microsoft Office Home & Student-Version zum Kauf des Tablets dazu. Anschlussseitig gibt es einen microUSB- und einem HDMI-Anschluss. Der interne Speicher des Tablets lässt sich per MicroSD-Karte um bis zu 32 GB erweitern.

Asus bringt Fonepad und Nexus-7-Rivalen

Statt wie Acer ein Windows-8-Tablet zu schrumpfen, vergrößert Asus einfach ein Android-Smartphone. Das Fonepad FHD 6 kommt mit einem großen 6-Zoll-Display auf den Markt. Dies entspricht der Größe der meisten populären eReader. Menschen mit kleinen Händen werden vermutlich nicht viel Freude an dem Gerät haben. Andere wiederum freuen sich vermutlich über den mitgelieferten Stylus zum Steuern des Phablets und zum Speichern digitaler Notizen.

Ähnlich wie das Iconia W3 wird das Fonepad von einem Intel Atom Z2560 Prozessor angetrieben. Die beiden Kerne der CPU sind auf 1,6 GHz getaktet und es gibt 2 GB Arbeitsspeicher. Das Display soll sehr hell sein und sich so auch bei heller Sonnenstrahlung lesbar sein. Wie heute üblich bei Smartphones und Tablets gibt es zwei Kameras. Die frontseitige Kamera löst mit 1,2 Megapixeln auf, die rückwertige Kamera mit 8 Megapixeln. Preise sind für das Asus Phablet derzeit noch keine bekannt.

Neues günstiges Tablet: Asus Memopad HD 7 (c) Asus

Neues günstiges Tablet: Asus Memopad HD 7 (c) Asus

Darüber hinaus hat Asus mit dem MemoPad HD 7 einen günstigen Nexus-7-Rivalen vorgestellt. Das 7-Zoll-Tablet (Auflösung: 1.280 x 800 Pixel) kommt mit einem Cortex A7 Quadcore-Prozessor, wiegt nur 302 Gramm und soll bereits ab Juli in den USA erhältlich sein. Preis: ab 129 US-Dollar (8 GB). Ähnlich wie Samsung bringt Asus mit dem MemoPad FHD 10 auch noch einen großen Tablet-Bruder. Details in Kürze: Display-Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel, 1,6 GHz Dual Core Prozessor (Intel Atom), Gewicht: 580 Gramm.

via Futurezone

Acer zeigt kleines Windows-8-Tablet, Asus bringt Phablet und billigen Nexus-7-Rivalen
3.9 (77.14%) 7 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2888 Mal gelesen!