Wenn ihr gerade auf der Suche nach einem Tablet seid, solltet ihr euch vielleicht noch bis Ende September/Anfang Oktober gedulden. Denn, wenn es nach dem gewöhnlich gut informierten Branchenportal DigiTimes geht, werden die Preise für Tablets – außer Apples iPad – in den kommenden Monaten kräftig sinken. Grund: Die Lager der Tablet-Verkäufer sind voll, die Nachfrage ist offenbar nicht so hoch wie ursprünglich erwartet. Das könnte der Auslöser für einen neuen Preiskampf im Tablet-Sektor sein, heißt es vonseiten einiger Notebook-Hersteller.

2 größere Preissenkungswellen bis zum Jahresende

Den DigiTimes-Quellen zufolge leiden die meisten Apple-Konkurrenten im Tablet-Bereich eine schwächere Performance als angenommen. Einige Hersteller wie HP (TouchPad) haben ja bereits ihre Tablet-Preise nach unten geschraubt. Im Laufe dieses Jahres werden nun 2 größere Preissenkungswellen erwartet – eine im Oktober und eine zum Weihnachtsgeschäft. Dann sollen die Durchschnittspreise von derzeit 370 Dollar auf 350 Dollar und später sogar auf 300 Dollar sinken. Es könnte sich also lohnen, noch etwas zu warten. Zumal ja auch massenhaft neue Tablets in den Startlöchern stehen.

HP TouchPad (c) HP.com

 

via Good E-Reader Blog

300 Dollar Durchschnittspreis – Tablet-Preise sinken ab Oktober kräftig
3.8 (76.36%) 11 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1673 Mal gelesen!