Die Kosten für ein Virtual Private Network (VPN), einem virtuellen privaten Netzwerk zum Schutz der eigenen Daten und Privatsphäre können je nach Anbieter unterschiedlich ausfallen. Bei der Auswahl eines VPN-Providers gilt es einige wichtige Punkte zu beachten, um keinen Reinfall oder negative Überraschung bezüglich Sicherheit zu erleben.

Ein guter VPN-Anbieter verfügt über ein eigenes Server-Netzwerk, wobei die Server auf der ganzen Welt verteilt sein sollten und nicht nur in einem Land. Als Nutzer ist eine große Serverauswahl vorteilhaft, um etwa Ländersperren umgehen und hohe Geschwindigkeit erreichen zu können.

Welche Faktoren wirken sich auf VPN-Kosten aus?

Im Unterschied zu kostenlosen VPN-Diensten, die meist nicht sonderlich schnell sind oder eine Beschränkung bei der Datenrate haben, bieten kostenpflichtige Anbieter einige Vorteile. Kommerzielle VPN-Serviceanbieter offerieren in der Regel eine Freeware-Version ihrer Software, die jedoch überwiegend eine geringere Bandbreite aufweisen. Von einem kostenpflichtigen VPN profitieren Privatanwender und Unternehmen gleichermaßen.

Zur Bewertung eines Angebots ist es sinnvoll die Punkte Verschlüsselung, Geschwindigkeit, Benutzeroberfläche, Sicherheitsoptionen, Gerichtsstand, Support, Protokollierung und Datenschutzerklärung bei einem VPN-Anbieter zu beachten.

Bei der Verschlüsselung sollte mindestens 256-Bit-AES-Verschlüsselung unterstützt werden und im Bereich Protokolle alle namhaften VPN-Protokolle wählbar sein. Das Preis-Leistungs-Verhältnis eines VPN sollte unter Beachtung aller Aspekte ideal sein.

Passender VPN-Anbieter

Die Suche nach einem passenden VPN-Anbieter kann viel Zeit in Anspruch nehmen und sollte davon Abstand nehmen sich wegen der gravierenden Nachteile für einen Gratisanbieter zu entscheiden. Eine der zuverlässigen Anbieter ist das Unternehmen NordVPN, der seit Jahren bewährt ist und über 2.200 Server in 56 Ländern betreibt, davon ein Großteil in EU-Ländern.

Geeignet für Apple iOS, Android OS, Microsoft Windows, Apple macOS und Linux. Per Klick wird zwischen den Servern gewechselt und der Server mit der optimalen Leistung von der App automatisch ausgewählt.

Die monatlichen nordvpn Kosten für einen VPN-Dienst belaufen sich je nach Laufzeit auf rund 7 bis 9 US-Dollar. Eine kostenlose Testversion mit drei Tagen Laufzeit kann ausprobiert werden. Je länger die gewählte Vertragslaufzeit desto niedriger die Monatsgebühr.

Ratgeber: Was kostet ein VPN ungefähr?
4.3 (86.32%) 19 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 19163 Mal gelesen!