Über das weltweite Web kann man alles kaufen. Das müssen wir euch nicht erzählen. Bücher und Hörbücher zählen hier zu den normalsten Sachen. Das Problem ist eher, dass so mancher Anbieter nicht ganz so seriös ist. Manch ein Online Shop bietet zwar tolle Produkte an – etwa ein limitiertes Buch oder ein seltenes Hörbuch in der perfekten Sprache – doch traut man ihm nicht so richtig. Wir sehen uns heute deshalb die Online Bezahlmethoden an, die am sichersten sind. Überdies fragen wir uns: Wie erkennt man eine unsichere Webseite?

Man kann für Güter im Internet sehr unterschiedlich bezahlen. Im Prinzip gibt es alles, außer das Bargeld natürlich. Bankomatkarten, Kreditkarten, Services wie Paypal, Überweisungen und so weiter und so fort. Klickt hier um mehr über Finanzdienstleister zu erfahren. Bei den Bezahlmethoden wird allerdings jeweils eine unterschiedliche Anzahl und Breite an Daten mit dem Anbieter geteilt. Und genau darum geht es uns!

Denn egal, ob man sich in komischen Shops tummelt oder sogar online spielt, Betrüger gibt es immer. Speziell bei ohnehin schon riskanten Branchen sollte man aufpassen. Wir sprechen zum Beispiel von Alkoholversandläden, Finanzdienstleistern oder Online Casinos. Falls ihr auf solchen Seiten öfters unterwegs seid, informiert euch bitte erst über alle Details.

Generell können wir euch sagen, dass Online Casinos mit E-Wallets wie Skrill sicher und seriös sind. Denn dieser lizenzierte und regulierte Zahlungsdienstleister geht ausschließlich Partnerschaften mit transparenten Glückspielportalen ein. Zudem könnt ihr mit Skrill anonym ein- und auszahlen. Das Online Casino erfährt eure privaten Bankdaten damit nicht. Skrill ist deshalb sehr sicher. Denn so sind eure Bankdaten geschützt. Ein weiterer Vorteil, mit Skrill zu bezahlen, ist, dass ihr in über 40 Währungen Geld transferieren könnt. Außerdem kommt das Geld sofort an. Es gibt keine Wartezeiten. Ihr könnt bequem per App oder den Computer überweisen. Klickt hier um mehr über skrill Casinos zu erfahren.

Wichtig: Bei Online Casinos und anderen Webseiten, die Finanztransaktionen durchführen, solltet ihr nicht nur auf euer Gefühl hören und einfach Geld einzahlen. Bei solchen Webseiten lohnt sich eine genauere Recherche. Der Blick ins Impressum und eine Google Suchanfrage der Firma im Hintergrund kann schon viel bewirken. So kann wirklich eingeschätzt werden, ob man dem Unternehmen in Sachen Finanzen vertrauen kann.

Unsichere Online Bezahlmethoden

Definitiv zu den unsicheren Zahlungswegen online zählt die Bestätigung mit dem Nachnamen. Manchmal reicht dies nämlich schon als Sicherheit für eine spätere Bezahlung via Bargeld. Und auch die Vorkasse sollte man im Zweifel lieber sein lassen. Denn Händler versenden hier erst, sobald das Geld von euch da ist. Dies kann bei bekannten Firmen natürlich benutzt werden, doch kann es ein Schuss nach hinten sein, falls der Shop betrügerisch wirkt.

Sichere Bezahlmethoden

Die Kreditkarte ist nach wie vor eine relativ sichere Angelegenheit. Es müssen nur einige Zahlen eingegeben werden und natürlich das Ablaufdatum sowie euer Name. Einzig die Sicherheitsnummer könnte Kriminelle unterstützen. Auch die Lastschrift ist grundsätzlich ziemlich sicher. Denn hier kann auch nach einer Bestellung oder nach dem Versenden automatisch ein Betrag von eurem Konto eingezogen werden.

Am weitaus sichersten ist jedoch Paypal und Co. Warum? Diese Firmen treten als Zwischenhändler der Finanzdaten auf. Drittanbieter können also nicht einmal erfassen, wie ihr bezahlt habt geschweige denn welche Daten ihr angegeben habt. Wer also Paypal annimmt, kann direkt schon als seriös eingestuft werden, da er über Paypal ohnehin schwierig kriminelle Machenschaften unterstützen kann. Schließlich fehlen hier die Daten.

Während der bekannte Dienst Paypal immer direkt von allen empfohlen wird, tauchen andere leider etwas unter. Click and Buy zum Beispiel kann genauso sicher um Einsatz kommen, da dies ebenfalls eine unabhängige Partei zwischen euch und dem Händler ist. Wenn man es so sieht, kann auch die Bank diesen Part übernehmen. So zum Beispiel bei der Sofortüberweisung, die wie der Name schon sagt direkt vonstatten geht.

Fazit

Wir empfehlen bei dubiosen Online Shops nur mit PayPal und Co. zu bezahlen. Falls dies nicht angeboten wird, sollte man den Händler im Zweifel eher auslassen. Und natürlich solltet ihr euch bei den erwähnten kritischen Webseiten ganz genau im Vorfeld informieren: Wer steckt dahinter und kann man dem Unternehmen trauen?

Bezahlen im Internet: Wie sicher sind Online Bezahlmethoden?
3.9 (77.78%) 18 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 23949 Mal gelesen!