Samsung erweitert mit dem Galaxy A9 (2016) in Kürze seine Premium-Mittelklasse. Das Smartphone wartet dabei mit einem 6-Zoll-Display und einem schnellen Octa-Core-Prozessor auf.

Galaxy A9 – Samsung rüstet sich mit Mega-Phablet

Galaxy A9 (c) Samsung / weibo/seshhhp

Galaxy A9 (c) Samsung/weibo/seshhhp

 

Mittlerweile werden dank Geräten wie dem iPhone 6s Plus und dem LG G4 Smartphones mit einer Bildschirmdiagonalen von 5,5 Zoll schon als normal angesehen. Um bei der Größe zu beeindrucken, müssen die Hersteller deshalb härtere Geschütze auffahren.

Das Galaxy A9 übertrumpft mit seinen 6 Zoll sowohl das Galaxy Note 5 als auch das Galaxy S6 Edge+ (beide 5,7 Zoll). Die Displayauflösung bleibt jedoch mit 1.920 x 1.080 Pixeln (Full-HD) überschaubar.

Die Spezifikationen des Galaxy A9

Die technischen Daten und Produktfotos stammen zwar von Samsung – jedoch waren sie noch nicht zur Freigabe bestimmt. Wie gewohnt sind die Informationen abermals in die Weiten des Internets durchgesickert.

Für die Performance des großen Phablets ist ein Snapdragon 620 Octa-Core-Prozessor zuständig. Ihm stehen 3 GB RAM zur Seite. Der Nutzer kann seine Daten auf dem 32 GB großen internen Speicher lagern.

Wem das nicht reicht, der hilft mit einer microSD-Karte nach. Die Kameras lösen mit 13 Megapixel (vorne) und 8 Megapixel (hinten) auf. Der Akku wurde mit 4.000 mAh ausreichend dimensioniert.

Preis und Verfügbarkeit

Etwas schade ist, dass es beim vorinstallierten Betriebssystem nur Android 5.1.1 Lollipop gibt. Ein Update auf Android 6.0 Marshmallow soll aber in den ersten Monaten nach der Veröffentlichung des Smartphones erscheinen.

Das A9 wird es allerdings nicht mehr unter den Weihnachtsbaum schaffen. Das Phablet soll im Januar auf den Markt kommen und mehr als 430 Euro kosten.

Quelle: GSMArena

Samsung: Mega-Phablet Galaxy A9 (2016) soll im Januar erscheinen
3.8 (75.79%) 19 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1692 Mal gelesen!