In etwas mehr als einem Monat, genauer gesagt am 11. April wird das Samsung Galaxy S5 auch in Deutschland erhältlich sein. Viele Fans der koreanischen Traditions-Smartphoneschmiede warten bereits auf das kommende Flaggschiff. Allzu groß fiel der technische Fortschritt gemessen an dem Vorgänger Galaxy S4 zwar nicht aus, doch man kann sicher sein, dass Samsung trotzdem wieder einen Verkaufshit landen wird. Da werden sich die treuen Fans der Marke auch nicht durch den Verkaufspreis abschrecken lassen. Denn mit Preisen ab 698 Euro für eine Vorbestellung der 16 GB-Version ist so manches Sparschwein den Tränen nahe. Trotzdem ist das im Vergleich zum Vorgänger sogar etwas günstiger, denn das Samsung Galaxy S4 kostete bei der Einführung 729 Euro. Das Galaxy S5 wird es auch mit 32 und 64 GB geben, die Preise für diese Ausführungen sind aber noch nicht bekannt.

Samsung Galaxy S5: Eine Übersicht von Vertragsangeboten

Sehr begehrtes Smartphone: Das Samsung Galaxy S5

Sehr begehrtes Smartphone: Das Samsung Galaxy S5

Wer das Gerät nicht auf einmal kaufen möchte, kann auch ein Vertragsangebot nutzen. Beispielsweise bietet der Internetanbieter 1&1 das Smartphone mit dem Tarif „Pro“ für 0 Euro an. Man erhält dann eine Festnetz-Flat, eine Flat in alle Handynetze, eine Internet-Flat und eine SMS-Flat. Weiterhin kann man in 38 Ländern kostenlos surfen. Das Ganze kostet dann 49,99 Euro monatlich. Wer sich für den Tarif „Basic“ entscheidet, zahlt einmalig 299,95 Euro für das Samsung Galaxy S5. Beim Plus-Tarif werden 39,99 Euro monatlich fällig und eine einmalige Zahlung von 49,99 Euro für das Gerät. Bei allen genannten Tarifen beträgt die Mindestvertragslaufzeit 24 Monate.

Samsung Galaxy S5 bei 1&1 vorbestellen

Wer direkt von der Telekom beliefert werden möchte, kann dies auch machen. Im Tarif „Comfort XS“ kostet das Samsung Galaxy S5 einmalig 349,95 Euro. Im ersten Jahr werden pro Monat 17,96 Euro fällig, im zweiten Jahr 19,95 Euro. Der Tarif „Comfort XXL“ schlägt mit nur einem Euro für das Smartphone zu Buche, kostet monatlich aber stolze 84,96 Euro. Vodafone hat auch etwas zum Thema Galaxy S5 im Angebot. Dort kann man den Smart-S-Tarif wählen und zahlt 29,99 Euro pro Monat. Das Handy an sich muss aber nochmals mit 379,89 Euro bezahlt werden. Diese Tarife umfassen alle die kleinste Speicherausstattung des Gerätes.

Samsung Galaxy S5 bei Vodafone vorbestellen

Der Grund für den knappen Speicherplatz

Allzu betrübt sollte man wegen dem 16 GB internen Speicher nicht sein, denn man kann mittels microSD-Speicherkarte aufstocken. Das ist auch für die meisten Nutzer unvermeidlich, denn Samsung stopfte den Datenträger von Haus aus mit allerlei Software voll. Somit bleiben dem Anwender von den versprochenen 16 GB lediglich nutzbare 7,68 GB übrig. Das bewirbt Samsung als „Software-Geschenke“, was wohl eine andere Bezeichnung der „Bloatware“ darstellt und wie man es dreht und wendet Speicherplatz raubt. Anwendungen im Wert von 500 Dollar möchte uns Samsung hier schmackhaft machen.

Das geht von Gutscheinen für In-App-Käufe über Probe-Abos zu Premium-Diensten bis zum Samsung-Cloud-Dienst „Box“. Diesen kann man mit 50 GB ein halbes Jahr kostenlos nutzen. Das Notiz-Programm Evernote und das soziale Netzwerk Linkedin sind je 3 Monate verwendbar. Nach Ablauf dieser Zeiträume werden Gebühren fällig. Das war auch nur ein kleiner Auszug aus dem Software-Dschungel des Samsung Galaxy S5. Einfach ohne Root entfernbar werden diese „Geschenke“ sicher nicht sein, so behielten schon viele Nutzer des Galaxy S4 einfach die vorinstallierten Apps drauf, weil ihnen das Rooten des Gerätes zu umständlich war.

Meiner Meinung nach sollte Samsung das anders lösen und anstatt die ganzen Apps den Nutzern ungefragt vor die Nase zu klatschen und den Speicherplatz zu halbieren, ein Center vorinstallieren. In diesem könnte Samsung dann Premium-Dienste oder Vergünstigungen vorstellen, welcher der Anwender je nach Eigenbedarf installieren kann. Das würde beiden Parteien im Endeffekt mehr bringen. Eventuell sollte man aber sowieso noch mit dem Zugreifen bis Mai warten, da eine Premium-Galaxy-S5-Version möglich ist. Schreibt uns, was ihr über die Vertragsangebote und Samsungs Geschenke denkt. 

Quelle: PC Games

Quelle 2: CURVED

Samsung Galaxy S5: Preise und Tarife für das neue Smartphone in der Übersicht
3.8 (76%) 5 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1931 Mal gelesen!