Mit Galaxy S6 und S6 Edge hat Samsung seine Smartphone-Flaggschiffe 2015 schon vorgestellt, doch auf das neue Highend-Phablet warten die Fans gespannt. Die Rede ist vom Galaxy Note 5. Dieses soll auch als Dual-Edge-Version und mit Ultra-HD kommen.

Das Wettrüsten der Bildschirmauflösungen von Mobilgeräten scheint kein Ende zu nehmen. Erst vor drei Jahren kamen Smartphones mit HD-Display auf den Markt, nun lauern die Ultra-HD-Varianten. Das Galaxy Note 5 könnte neuer Pixelkönig werden.

Kommt das Samsung Galaxy Note 5 mit irrsinnigen 762 ppi?

Die Roadmap für Samsungs Displayauflösungen (c) Samsung

Die Roadmap für Samsungs Displayauflösungen (c) Samsung

Die Seite PhoneArena will erste Details zum Display des kommenden Phablet-Flaggschiffes erfahren haben. So soll das Samsung Galaxy Note 5 in der normalen Ausführung 5,78 Zoll und in der Dual-Edge-Variante 5,89 Zoll haben.

Beide Displays würden 3.840 x 2.160 Pixel, also Ultra-HD, bieten. Das ist mehr als die doppelte Pixelanzahl, wie man sie beispielsweise im Samsung Galaxy S6 findet. Das Resultat wären 762 ppi beim gebogenen Galaxy Note 5 und 748 ppi bei der normalen Ausgabe.

Abermals kommt das Super-AMOLED-Verfahren zum Einsatz, diesmal aber mit der „Diamond Pixel“ getauften Technik. Dieses Verfahren erinnert etwas an die von vielen Fans wenig geliebte PenTile-Matrix – bei dieser hohen Pixeldichte würden aber einzelne Subpixel nicht mehr auffallen.

Enthüllung des Galaxy Note 5 auf der IFA 2015?

Auf Samsungs eigener Roadmap war schon von Ultra-HD-Displays für Smartphones in diesem Jahr die Rede. PhoneArena hat des Weiteren geflüstert bekommen, dass die Produktion der Displays für Samsungs kommendes Phablet im August startet.

Demzufolge geht man von einer Präsentation des Gerätes auf der kommenden IFA 2015 im September aus. Wenn die Angaben stimmen, erhält man das schärfste Display, das je in einem Smartphone zum Einsatz kam.

Ob diese gewaltige Pixelflut allerdings noch sinnvoll ist, muss jeder für sich beantworten.

Quelle: PhoneArena

Samsung Galaxy Note 5 soll Ultra-HD und Dual-Edge-Variante bekommen [Bericht]
4 (80%) 7 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1546 Mal gelesen!