Samsung hat heute ausgepackt – und zwar das Galaxy Alpha. Eine deutlichere Antwort auf das kommende iPhone 6 konnte der aktuelle Smartphone-Marktführer nicht geben.

Wir haben in letzter Zeit schon öfters über das Samsung Galaxy Alpha berichtet. Dieses Gerät soll der Heilsbringer der Android-Welt werden und zeigen, dass auch der grüne Roboter sowohl kompakt, als auch leistungsstark und hochwertig verarbeitet sein kann.

Schon vor der IFA 2014 in Berlin ließ Samsung nun die Hüllen Fallen und demonstrierte seine neueste Kreation. Es sind viele Parallelen zum iPhone 6 zu entdecken. So hat auch das Galaxy Alpha einen 4,7 Zoll großen Bildschirm und einen Metallrahmen.

Die technischen Daten des Samsung Galaxy Alpha

Das Samsung Galaxy Alpha vereint High-End-Hardware und ein wertiges Design (c) GSMArena

Das Samsung Galaxy Alpha vereint High-End-Hardware und ein wertiges Design (c) GSMArena

Die Auflösung des Displays liegt bei 1.280 x 720 Pixeln und die Rückseite, die dem Galay S5 nachempfunden wurde, besteht aus einem Lederimitat. Angetrieben wird das Gerät von einem Prozessor aus eigenem Hause, dem Exynox 5 mit satten 8 Kernen.

Dabei sind vier Kerne mit 1,8 Gigahertz für leistungshungrige Applikationen zuständig und weitere vier Kerne mit 1,3 Gigahertz schonen den Akku bei weniger intensiven Aufgaben. Der Grafikprozessor ist auch von der ganz fixen Sorte und kommt in der Form des Mali-T628 daher.

Der Arbeitsspeicher beträgt 2 GB RAM und intern hat der Nutzer 32 GB für seine Daten zur Verfügung. Leider hat Samsung auch hier bei Apple abgeguckt, denn man kann den Speicherplatz nicht erweitern. Der Akku ist hingegen austauschbar.

Bei der Kamerafront hat Samsung hinten eine 12-Megapixel-Optik integriert und vorne gibt es 2,1 Megapixel für Selfies oder Videochats. Mit LTE Cat 6 als Funkstandard hat man zudem die aktuell schnellste Möglichkeit, im mobilen Internet zu surfen. Hier ist eine Geschwindigkeit mit bis zu 300 Mbit pro Sekunde möglich.

Beim Akku zeigte sich Samsung jedoch weniger spendabel, dieser misst lediglich 1.860 mAh. Die Komfortfunktionen des Samsung Galaxy S5, der Herzfrequenzmesser und der Fingerabdrucksensor, finden sich auch im Galaxy Alpha wieder. Das Gerät mutet von der Hardware her also sehr überzeugend an.

Das Design des Samsung Galaxy Alpha

Sieht durchaus schick aus: Das Samsung Galaxy Alpha in voller Pracht (c) GSMArena

Sieht durchaus schick aus: Das Samsung Galaxy Alpha in voller Pracht (c) GSMArena

Betrachten wir uns nun das Design genauer. Der Rahmen erinnert stark an das iPhone 6, ansonsten mutet das Alpha eher an wie ein Galaxy S2. Die Powertaste und die Lautstärkewippe wurden zudem sehr schmal gehalten und kommen ohne Beschriftung daher.

Die Hometaste präsentiert sich im traditionellen Samsung-Design. Bei der Farbauswahl sollte für jeden etwas dabei sein. Man wird das Smartphone in den Farben Schwarz, Weiß, Silber, Gold und Blau erwerben können. Das Ziel, so kompakt wie das iPhone zu sein hat Samsung voll und ganz erfüllt.

Das Galaxy Alpha ist nur 6,7 Millimeter dick und bringt lediglich 115 Gramm auf die Waage. Die Höhe von 13,2 Zentimetern und die Breite von 6,5 Zentimetern unterstreicht ebenfalls das handliche Äußere.

Software, Preis und Verfügbarkeit des Samsung Galaxy Alpha

Als Betriebssystem nutzte der Hersteller die derzeit aktuellste Android-Version, namentlich Android 4.4.4 KitKat. Das Samsung Galaxy Alpha wird Anfang September weltweit in den Handel kommen und eine unverbindliche Preisempfehlung von 649 Euro erhalten.

Für diese hochwertige Ausstattung geht der Preis durchaus in Ordnung, wir sind gespannt, ob das iPhone 6 beim Kostenpunkt dagegen hält. Der Kampf der neuen Prestige-Smartphones wurde nun von Samsung eingeläutet, nun liegt es an Apple, nachzuziehen.

Quelle: GSM Arena

Samsung Galaxy Alpha offiziell vorgestellt – Alle Infos zum iPhone-Rivalen
4.2 (84.35%) 23 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1292 Mal gelesen!