Im Oktober haben wir über erste Informationen zu einem möglichen Pepsi-Smartphone berichtet, nun ist das Pepsi Phone P1 offiziell bestätigt. Das Unternehmen finanziert das Handy per Crowdfunding.

Pepsi Phone P1 wird per Crowdfunding finanziert

Pepsi Phone P1 (c) Pepsi / JD

Pepsi Phone P1 (c) Pepsi/JD

Über eine chinesische Finanzierungs-Plattform möchte Pepsi sein erstes Smartphone realisieren. Dabei ist ein Spendenziel von umgerechnet 470.000 Dollar geplant, aktuell wurden bereits 90.000 Dollar eingenommen. Die Kampagne läuft noch bis zum 3. Dezember.

Der Hintergrund zur Pepsi-Initiative

Sieht es finanziell etwa so schlecht bei dem Brausekonzern aus, dass man nun auf Spenden angewiesen ist? Mitnichten. Das Geschäftsjahr 2014 schloss Pepsi sogar bei den Umsätzen erfolgreicher ab als der Rivale Coca Cola.

Das gibt der Kampagne dann doch einen faden Beigeschmack. Das Unternehmen begründet den Schritt zu Kickstarter damit, dass man sicherstellen möchte, dass das Pepsi Phone P1 die Unterstützung der Massen hat.

Die technische Ausstattung des Pepsi Phone P1

Die Angaben, die wir bereits im Oktober vorfanden, haben sich bestätigt. Das Smartphone ist mit einem 5,5 Zoll großen Full-HD-Display, einem MediaTek MT6792 Octa-Core und 2 GB RAM ausgestattet.

Die Kameras lösen mit 13 Megapixeln (hinten) und 5 Megapixeln (vorne) auf, der Akku umfasst 3.000 mAh. Als Betriebssystem wird Android 5.1 Lollipop eingesetzt. Einen Fingerabdrucksensor gibt es ebenfalls.

Pepsi Phone P1: Preis und Verfügbarkeit

Zunächst ist das Smartphone nur für China angedacht, bei Erfolg könnten aber weitere Märkte folgen. Der finale Preis wird bei umgerechnet 203 Dollar liegen, was gemessen an der Ausstattung durchaus fair zu sein scheint.

Man sollte aber nicht vergessen, dass man damit quasi zum wandelnden Werbeplakat für Pepsi wird.

Quelle: JD via PocketNow

Pepsi Phone P1: Brausekonzern sucht nach finanzieller Unterstützung für sein erstes Smartphone
3.8 (75.29%) 17 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 3422 Mal gelesen!