Der Technikblog „Which?“ hat eine interessante Statistik betreffend den internen Speicherplatz von Smartphones veröffentlicht. Man kennt es als gebeutelter Käufer – von den versprochenen 16, 32 oder 64 GB Speicher kann man getrost einen großen Teil abziehen. Das ist auch verständlich, denn das Betriebssystem an sich sowie Apps, Oberfläche und Funktionen der Hersteller benötigen Platz. Doch irgendwo hört dann der Spaß auf und fängt das An-der-Nase-Herumführen der Kunden an.

Gründe für Speicherschwund am Smartphone

Wenn einem 16 GB in der Werbung versprochen werden und man letztendlich etwa die Hälfte bekommt, ist das eine Frechheit. Vor allem Branchenriese Samsung geht hier mit schlechtem Beispiel voran. Bei der 16-GB-Variante des Galaxy S4 hat der Konsument lediglich 8,56 GB zur Verfügung. Der Rest belegt zwar teils Android, den Löwenanteil machen aber Samsungs eigene Anpassungen aus.

Die TouchWhiz-Oberfläche und spezielle Apps und Funktonen des koreanischen Herstellers sind wahre Speichervampire. Zwar findet man auf den ersten Blick die teils innovativen Funktionen, wie die Verfolgung der Augen, interessant, im Alltag nutzen diese Features jedoch kaum etwas. Wenn man ein Video sieht und die Augen abwendet, soll der Film pausiert werden. Klingt praktisch, doch die Technik steckt noch in den Kinderschuhen und patzt dementsprechend.

Vorbildliche Smartphones

Die Wahrheit über den verfügbaren internen Speicher mancher Modelle (c) Which?

Der verfügbare interne Speicher einiger Smartphone-Modelle im Überblick (c) Which?

Der König des Speicherplatzes ist Apple. Von den 16 GB des iPhone 5C kann man satte 12,6 GB nutzen. Auf Rang zwei, nur knapp dahinter, befindet sich Googles Nexus 5. Mit 12,28 GB von 16 GB hat man hier auch noch einen vertretbaren Wert. Doch bei Apples Sprössling und dem Nexus-Modell ist Speicherplatz auch bitter nötig, schließlich fehlt ein Kartenschacht. In den Staaten kann man die Flaggschiffe der großen Drei (Sony, HTC, Samsung) auch als Google Play Edition erwerben. Hier gibt’s dann das nackte Android ohne Schnickschnack.

Schreibt uns in den Kommentaren, wie viel von den versprochenen Speicher-Gigabytes bei eurem Smartphone netto noch vorhanden waren.

Quelle: Which?

Interner Smartphone-Speicher im Vergleich: Apple top, Samsung flop
4.1 (81.74%) 23 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2676 Mal gelesen!