Bei Googles aktueller Nexus-Generation ist scheinbar der Wurm drin, nicht nur beim Nexus 6P, auch beim LG Nexus 5X klagen Besitzer ihr Leid. Der Prozessor des Smartphones soll schon nach kurzer Belastung drastisch heruntertakten.

LG Nexus 5X sorgt bei Käufern für Frust

Das Nexus 5X (c) Google

Das LG Nexus 5X läuft angeblich nicht ganz rund (c) Google

Eigentlich sollte man meinen, dass LG mit seinem dritten Nexus-Smartphone keine größeren Probleme mehr haben sollte. Doch die Kritik von gequälten Nutzern mehrt sich im Internet. Ist es beim Huawei Nexus 6P noch das Gehäuse, das sich zu leicht verbiegen lässt, steckt der Fehlerteufel beim Nexus 5X im Inneren.

Erhebliche Performance-Einbußen machen den Smartphone-Alltag zum Geduldsspiel.

Die Probleme des LG Nexus 5X im Detail

Dass mobile Chipsätze nach einer gewissen Zeit der Belastung herunter takten, ist nicht neu, beim Nexus 5X nimmt das aber beängstigende Formen an. Laut den Technik-Experten von Anandtech sollen die Cortex-A57-Kerne des Snapdragon 808 Hexa-Core bereits nach zwei Minuten von 1,44 Gigahertz auf 633 Megahertz gesenkt werden.

Das entspricht lediglich 44 Prozent der maximalen Taktrate. Dadurch arbeitet beispielsweise die Kamera nur noch langsam – oder stürzt komplett ab. Lags und Pausen von bis zu 10 Sekunden sind bei der normalen Bedienung ebenfalls möglich.

Dritthersteller-Apps können zusätzliche Probleme bereiten

Einige Nutzer gaben bekannt, dass die Vorkommnisse im abgesicherten Modus von Android nicht auftreten würden. Diesen aktiviert man, in dem man lange die Power-Taste gedrückt hält und die Prozedur wiederholt, sobald der Dialog zum Neustart oder Ausschalten des Gerätes erscheint.

In diesem Modus werden Apps von Drittherstellern ausgesperrt. Hier könnte also ebenfalls ein Konflikt bestehen.

Google selbst hat sich bislang noch nicht zu den Problemen mit dem Nexus 5X geäußert.

Quelle: appdated

Google: LG Nexus 5X soll erhebliche Performance-Probleme haben
4.2 (84%) 20 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2897 Mal gelesen!