In Kürze wird Apple aller Voraussicht nach zum 4-Zoll-Display zurückkehren und das iPhone SE vorstellen, in einem Bericht aus Taiwan wird jetzt über ein 5,8-Zoll-iPhone mit AMOLED-Display spekuliert. Hmmm.

iPhone mit 5,8-Zoll-Display?

Wird Apple sich am Kampf um immer größere Display-Größen beteiligen? Gerade ist der Konzern aus Cupertino zum 4-Zoll-Segment zurückgekehrt: Am 21. März soll das iPhone SE vorgestellt werden. Und jetzt werden wieder größere Displays ausgepackt? Ja, wenn es nach einem Bericht aus Taiwan geht.

Das iPhone 5c kam noch mit Plastik, beim iPhone SE soll es Metall sein (c) Apple

Das iPhone 5c kam noch mit Plastik, beim iPhone SE soll es Metall sein (c) Apple

Angeblich soll Apple für 2018 – oder vielleicht schon für 2017 – ein iPhone mit einem 5,8 Zoll großen AMOLED-Display planen. Bis zu 50 Millionen der Riesen-Smartphones, oder Phablets, aus dem Hause Apple würden dann im ersten Jahr über die Ladentische gehen, meint zumindest DigiTimes – das aber nicht immer richtig liegt.

Das Gerät könnte dann iPhone Pro heißen, die Display-Panels würden von Samsung geliefert. Fraglich ist aber, ob Apple seinem 5,5 Zoll großen iPhone 6s Pro ein um nur 0,3 Zoll größeres Modell gegenüberstellt. Bisher war immer mehr Platz zwischen den verschiedenen iPhone-Modellen.

iPhone 8 mit 6-Zoll-AMOLED-Display?

Mehr Sinn würde es dieser Logik nach machen, ein Smartphone, oder besser Phablet, mit einer Display-Diagonale von mindestens 6 Zoll zu präsentieren – wie es das Huawei Mate 8 vormacht.

Aber seien wir mal ehrlich: Wollen wir wirklich ein Smartphone als täglichen Begleiter in Mini-Tablet-Größe? Ich zumindest kann mir nicht vorstellen, dass ein Phablet mit einer Display-Diagonale von mehr als 5,5 Zoll wirklich bequem mit sich herumtragen und benutzen lässt. Ihr?

via Apple Insider

Bericht: Apple soll 5,8-Zoll-iPhone mit AMOLED-Display planen – Release angeblich 2018
3.6 (71.11%) 9 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2101 Mal gelesen!