Sharp ist dem Rivalen Samsung zuvorgekommen und hat das erste Smartphone-Display mit 4K-Auflösung (Ultra-HD) vorgestellt. Noch dazu wird bereits von einer 8K-Variante in naher Zukunft gesprochen.

4K-Auflösung: Display-Evolution nimmt kein Ende

Nostalgisch denke ich an die Zeit zurück, als Smartphones mit qHD-Display (320 x 240 Pixel), wie das Nokia N93, noch Highend waren. Diese Auflösung wird nun selbst Einsteigern nicht mehr zugemutet, ab 720p ist ein Smartphone attraktiv, darunter verstaubt es meist im Regal.

So wird es wohl auch bei 1080p (Full-HD) aussehen, wenn die 2K- und 4K-Varianten sich durchgesetzt haben. Sharp macht seinem Namen alle Ehre und zeigt ein messerscharfes Ultra-HD-Display.

Das Sharp-Display im Detail

Sharp erklärt sein 4K-Display (c) Sharp

Sharp erklärt sein 4K-Display (c) Sharp

Frisch angekündigt wurde der neue 5,5 Zoll große Bildschirm für Mobilgeräte. Die Auflösung von 3.840 x 2.160 liegt bei der gleichen Pixelanzahl, die für Samsungs Galaxy Note 5 vermutet wird. Doch Sharp kann mit 806 ppi eine noch klarere Darstellung ermöglichen.

Das ist dem Konzern aber nicht genug, denn es wurde auch von einem 8K-Display in „nicht zu weiter Zukunft“ gesprochen. Hier bekämen die Anwender gleich 7.680 x 4.320 Pixel, was dem 16-Fachen einer Full-HD-Auflösung entspricht.

LG hat wiederum bereits mit der Umsetzung für ein 27-Zoll-8K-Display für Apple begonnen. Bis solche Bildschirme auf Tablet- oder Smartphone-Größe schrumpfen, dürfte es also nicht allzu lange dauern.

Was nutzt einem eine 4K-Auflösung?

Viele Verbraucher und mittlerweile auch Firmen, beispielsweise HTC, rennen dem Trend des Auflösungswahns nicht hinterher. Schon jetzt spricht man von einem „Overkill“, wenn es um 2K geht. Bei 4K hätte man eben den Vorteil, native Filme mit dieser Auflösung ohne Qualitätsverlust anschauen zu können.

Wobei dies auf den kleinen Bildschirmen wohl nur bedingt Spaß macht. Auch die gerade wieder aufblühenden VR-Brillen würden von einer höheren Pixeldichte profitieren. Doch im Allgemeinen bleibt der Mehrwert überschaubar, und die Auflösung muss durch entsprechende Akkus und Prozessoren gestemmt werden.

Wir sind gespannt, welches Gerät wir in naher Zukunft mit dem Ultra-HD-Display von Sharp sehen werden. Ob nützlich oder nicht – um das Wettrüsten kommen wir Verbraucher nicht herum.

Quelle: PhoneArena

Riesen-Auflösung: Sharp stellt Smartphone-Display mit 4K vor
4 (80%) 13 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1458 Mal gelesen!