Apple hat heute, Dienstagabend, wie erwartet das neue iPhone 6 (Plus) in zwei Display-Größen vorgestellt. Viel Überraschendes gab es nach den diversen Leaks nicht mehr, aber ein paar Neuigkeiten hatte Apple doch noch auf Lager.

Das neue iPhone kommt als iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit 4,7 Zoll und 5,5 Zoll großem Retina-Display. Das kleinere iPhone verfügt über eine Auflösung von 1.334 x 750 Pixeln, das iPhone 6 Plus löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf. Die iPhones sind 6,9 bzw. 7,1 Millimeter dick.

iPhone 6

Angetrieben werden beide iPhones vom neuen Prozessor A8, der sowohl 13 Prozent kleiner als auch etwa 25 Prozent schneller sein soll als der Vorgänger. Mit der Auslieferung ab 19. September (vorbestellt werden kann das iPhone 6 ab 12. September) bringt das iPhone 6 das neue Betriebssystem iOS 8 mit. Für alle anderen iPhone-Nutzer (ab iPhone 4S) steht iOS 8 ab 17. September bereit.

iPhone 6 kommt mit besseren Kamerafunktionen

Gespannt bin ich auf die neuen Kamerafunktionen des iPhone 6: 8 Megapixel beträgt die Auflösung der Hauptkamera (Blende ab f2,2). Weitere Optimierungen: Schnellere Fokussierung, bessere HDR-Fotos und Gesichtserkennung. Auch bei der zweiten Kamera hat Apple nachgelegt, ein Serienbildmodus für Selfies („Burst-Selfies“) und eine höhere Lichtstärke sollen den Selfie-Trend unterstützen.

Die Akkulaufzeit ist wieder prima – jedenfalls wenn man den Angaben von Apple glauben kann. 10 bzw. 16 Tage soll die Standby-Zeit der beiden iPhone-6-Geräte betragen. 10 bis 12 Stunden beträgt die Dauer des Surfens via LTE und WLAN. Der Akku ist leider wie üblich nicht austauschbar. Apple hat bei seinen iPhone-6-Smartphones ein LTE-Modul verbaut, die WLAN-Funktionalität wurde verbessert.

iphone 6 kamera

Neue Kamerafunktionen im iPhone 6 (c) Apple

Eine Kernfunktion kommt mit dem neu eingebauten NFC-Modul: Apple bietet für das iPhone 6 die Bezahlmöglichkeit Apple Pay an. Das Bezahlen via Smartphone soll künftig die Kreditkarte ersetzen, der Touch-ID-Sensor dient dabei der Autorisierung. Wie das Ganze funktionieren soll, haben die Kollegen bei Golem beschrieben.

Noch wurden keine Preise für das iPhone 6 in Deutschland bekanntgegeben, aber das iPhone 6 (mit den Speichergrößen 16, 64, 128 GB) soll in den USA mit Zweijahresvertrag zwischen 199 und 399 Dollar kosten; das iPhone 6 Plus kostet jeweils 100 Dollar mehr. [Update] In Deutschland kostet das iPhone 6 zwischen 699 und 899 Euro, das größere iPhone 6 Plus startet bei 799 Euro und kratzt mit 999 Euro an der 1000-Euro-Marke (via Caschy’s Blog).

Und, was meint ihr? Hat das iPhone 6 (Plus) eure Erwartungen erfüllt oder gar übertroffen? Werdet ihr es kaufen oder ignorieren?

Hier gibt es alle Infos zum iPhone 6.

[print_gllr id=33382]

P.S. Ach ja, das neue U2-Album wird es ab sofort und bis 13. Oktober für alle iTunes-Kunden kostenlos zum Download geben.

Apple präsentiert iPhone 6 und iPhone 6 Plus, ab 12. September vorbestellen [Update]
4.1 (81.67%) 24 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1438 Mal gelesen!