Etwas später als ursprünglich geplant hat Google die Verteilung des lang erwarteten Updates auf Android 5.0 Lollipop eingeläutet. Wir haben die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Bereits Anfang November sollte sich Android 5.0 auf den Weg zu den sehnlichst wartenden Konsumenten machen. Doch Google zog das Update zurück. Man hatte Probleme mit der WLAN-Verbindung festgestellt, die man erst beheben wollte.

Es gibt wieder etwas Süßes von Google - Android 5.0 Lollipop ist da (c) Google

Es gibt wieder etwas Süßes von Google – Android 5.0 Lollipop ist da (c) Google

Allem Anschein nach wollte der Suchmaschinen-Gigant vermeiden, wie der Hauptkonkurrent Apple aufgrund seines anfangs stark fehlerhaften iOS 8 in der Kritik zu stehen. Doch wir haben auch einen Frühstarter zu verzeichnen: Motorola verteilt bereits seit gestern Android 5.0 Lollipop an das aktuelle Moto G – hier kam man sogar Google selbst zuvor. Was macht das neue mobile Betriebssystem aber soviel besser?

Die Hauptmerkmale von Android 5.0 Lollipop

Da am Anfang eine neue Ziffer steht, sollte klar sein, dass hier ein ganz großer Sprung vollzogen wird. Mit den technischen Details wollen wir euch nun nicht allzu sehr überrollen, Fakt ist aber, dass Android 5.0 schneller, komfortabler zu bedienen und sicherer ist. Google spricht von einem Geschwindigkeitszuwachs um den Faktor 4 und die neue Oberfläche namens Material Design mutet schick und durchdacht an. Dazu wurden auch Sicherheitsvorkehrungen getroffen, dass es Schadsoftware schwerer hat, sich breit zu machen.

Wer bekommt Android 5.0 Lollipop?

Viele Firmen gaben schon diverse Geräte bekannt, die ein Update erhalten werden. Selbstredend kommen Googles hauseigene Nexus-Modelle zuerst dran. Bald können sich also Besitzer von Nexus 4, Nexus 5, Nexus 7 und Nexus 10 auf Lollipop einstellen.

Kurz danach dürften Motorola Moto E und Moto X folgen, das Moto G wird, wie bereits erwähnt, schon bedient. HTC möchte sein One (M8), One (M7) sowie One Mini und One Mini 2 in den nächsten 90 Tagen updaten, dasselbe gilt auch für das OnePlus One.

Besitzer des Samsung Galaxy Note 4 und Galaxy S5 müssen noch bis Dezember warten und das Galaxy S4 muss sich noch bis Anfang 2015 gedulden. Im 4. Quartal 2014 sollen des Weiteren das LG G2 und das LG G3 Android 5.0 erhalten. Sony-Fans müssen bis Anfang nächsten Jahres warten, bis auch sie das Lutscher-Betriebssystem nutzen dürfen.

Als Letztes sei noch das Update für das Shield-Tablet erwähnt, wann Nvidia dieses ausrollt ist allerdings noch nicht bekannt.

Es sieht also gar nicht so schlecht aus bei der Verteilung des neuen Betriebssystems. Wenn ihr selbst schon Android 5.0 Lollipop nutzen konntet, schreibt uns doch eure Erfahrungen in die Kommentare.

Android 5.0 Lollipop: Diese Smartphones erhalten das Update zuerst
4.1 (82%) 10 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1317 Mal gelesen!