Wenn ihr bei eurer Entscheidung derzeit zwischen E-Ink-E-Reader (Kindle & Co.) und Tablet (iPad und Co.) schwankt, dann lässt sich zumindest eines der Argumente gegen das iPad ausräumen – das Problem mit den Sonnenstrahlen. Das spiegelnde Display verhindert, dass man bei direkter Sonnen- oder Licht-Einstrahlung etwas auf dem Bildschirm erkennen kann, geschweige denn lesen. Im Video z.B. könnt ihr sehen, wie das an einem schönen Sommertag am Pool aussehen könnte. Da stinkt der iPad-Heini ganz schön ab.

Weniger Spiegelung, weniger Fingerabdrücke

Abhilfe schaffen da Display-Schutzfolien. Neben dem positiven Effekt, dass dann keine störenden Fingerabdrücke mehr auf dem Touchscreen zu sehen sein werden, wirkt die Folie auch entspiegelnd. Sie reduziert die Reflektion. Im Praxis-Test hat sogar Caschy eine Display-Schutzfolie für gut befunden. Seine Testfolie, die Hama Pro-Class Schutzfolie für Apple iPad, hat dafür gesorgt, dass sowohl mehr bei direkter Sonneneinstrahlung zu sehen war als auch, dass Fingerabdrücke nicht mehr ganz so „schmierig“ erschienen. Gerade für den Sommer, wenn ihr das iPad zum Arbeiten, Surfen, Filmschauen oder E-Book-Lesen mit nach draußen nehmen wollt, empfiehlt sich also die Anschaffung einer Displayschutzfolie.

Sonne vs. iPad – Schutzfolie entspiegelt Display
4.2 (84%) 5 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 9699 Mal gelesen!