Ich glaube, ich lehne mich nicht allzu weit aus dem Fenster, wenn ich sage: Am 7. November wird Barnes & Noble (B&N) den Nook-Color-Nachfolger vorstellen. Warum sonst sollte das Unternehmen Presseeinladungen verschicken, auf denen von eine „sehr besonderen Ankündigung“ die Rede ist – gerade vor dem Hintergrund, dass alle Welt schon auf die Präsentation des Nook Color 2 wartet.

B&N mit Nook Color 2 mächtig unter Druck

Alles andere als eine Vorstellung des eReader-Tablet-Hybrids der neuen Generation wäre eine herbe Enttäuschung für die versammelte Presse. Allerdings steht Barnes & Noble mit dem Nook Color 2 kräftig unter Erfolgsdruck. Man muss sich in Sachen Preis und Performance nämlich mit Amazons Kindle Fire messen, will man den Markt und damit die potenziellen Kunden überzeugen.

Nook Color eReader (c) Barnes & Noble

 

Kobo verschiebt Vox-Liefertermin

7. November? Da war doch was? Ja, ein weiterer Konkurrent, Kobo, hat die eigentlich für Ende Oktober geplante Auslieferung seines Tablets Kobo Vox auf diesen Tag verschoben – angeblich wegen zu vieler Bestellungen. Derweil müssen Kunden in Deutschland auf den Kindle eReader Touch Edition jetzt schon beinahe einen Monat länger warten als geplant. Bei Vertragshändler redcoon steht der Status noch immer auf „jetzt vorbestellen“.

Weil Vorfreude die schönste Freude ist, hier ein Video-Review zum Kobo Vox:

 

via Mashable

Präsentiert Barnes & Noble am 7. November den Nook Color 2?
4 (80.8%) 25 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1679 Mal gelesen!