Der Onyx Boox T68 Lynx verfügt über ein 6,8 Zoll großes beleuchtetes E-Ink-Display und kann sowohl ePub-eBooks als auch die eBooks aus dem Kindle Store lesen – dank Android-Betriebssystems und funktionierender Anbindung an Google Play. Im Kurz-Test konnten beide eBook-Formate auf dem Lynx T68 zum Laufen gebracht werden.

Onyx Boox T68 Lynx bei Amazon kaufen

ePub- und Kindle-eBooks am Onyx Boox T68 Lynx

Endlich einmal ein eReader, auf dem sich ganz legal sowohl ePub- als auch Kindle-eBooks lesen lassen, auch wenn sie DRM-geschützt sind. Der Trick: Dank Android-Betriebssystem und Anbindung an Googles Play Store kann die Kindle App installiert werden. Dort meldet man sich einfach mit seinem Amazon-Account an und kann dann die eigene Kindle-eBook-Bibliothek nutzen.

Onyx Boox T68 Lynx: Kindle App am E-Ink-eReader

Onyx Boox T68 Lynx: Kindle App am E-Ink-eReader

ePub-eBooks können aus dem integrierten Onyx-Shop heruntergeladen werden. Natürlich ist via Browser auch jeder andere eBook-Shop erreichbar. Die Adobe- kann ebenfalls angemeldet werden. Einen wichtigen Unterschied gibt es allerdings: Während beim Kindle-eBook-Lesen nur die Einstellungsmöglichkeiten der Amazon-App genutzt werden können, bietet der Onyx Boox T68 Lynx eReader für ePub-eBooks sehr viel mehr Features.

Text-to-Speech: eBooks vorlesen lassen

So kann man sich das eBook vorlesen lassen, das integrierte Wörterbuch und PDF-Reflow nutzen, umfangreiche Einstellungen für die eBook-Gestaltung vornehmen sowie das Querformat einstellen. Beim Lesen eines Kindle-eBooks in der dazugehörigen App lässt sich dagegen etwa die Refresh-Rate nicht extra einstellen. Außerdem gibt es beim Umblättern der Seite einige irritierende Wechsel-Effekte.

Insgesamt kann ich aber sagen, dass die Möglichkeit, beide Formate parallel auf einem E-Ink-eReader lesen zu können, die bisher erkannten Schwächen mehr als übertüncht. Die Installation der Kindle-App geht vergleichsweise flott und innerhalb weniger Minuten konnte ich sowohl ePub- als auch Kindle-eBooks lesen.

Verpackung des Onyx Boox T68 Lynx

Verpackung des Onyx Boox T68 Lynx

Mein erster Eindruck zum Gerät an sich: Der Onyx Boox T68 Lynx Android-eReader präsentiert sich als groß und nicht sonderlich leicht, aber ordentlich verarbeitet, mit Touchscreen- und Button-Bedienung. Er beherrscht Text-to-speech (über Kopfhörer) und kann Apps installieren. Die Beleuchtung ist gleichmäßig. Schwächen sind mir bei der Sprache (Mix aus Deutsch und Englisch) und den Einstellungsmöglichkeiten aufgefallen.

Der Lynx T68: Groß, nicht allzu dünn und auch nicht leicht

Der Lynx T68: Groß, nicht allzu dünn und auch nicht leicht

Onyx Boox T68 Lynx: Ausführlicher Test folgt in Kürze

Mehr dazu in einigen Tagen hier im Blog in einem ausführlichen Test des Onyx Boox T68 Lynx.

Der Onyx Boox T68 Lynx 6.8 kann beim polnischen Onyx-Vertrieb Arta Tech bestellt werden. Kostenpunkt: 179 Euro, plus knapp 10 Euro Versandkosten (Versand via UPS). Auch beim Detmolder Händler ereader-store.de kann das Gerät für 189 Euro plus 6,90 Euro Versandkosten bestellt werden (aktuell: „Lieferung ab 24. Juni“) – danke an Thomas für den Hinweis.

Onyx Boox T68 Lynx bei Amazon kaufen

Onyx Boox T68 Lynx im Kurz-Test: ePub- UND Kindle-eBooks am beleuchteten Android-eReader lesen
3.9 (77.89%) 19 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 3390 Mal gelesen!