Die Idee ist gut. Mirasol will reflektive Displays, die derzeit bei eBook-Readern eingesetzt werden, auch für Handys bzw. Smartphones nutzbar machen. Megavorteil: Enorme Senkung des Stromverbrauchs. Während die derzeit als Handybildschirme eingesetzten AMOLED- oder TFT-LCD-Displays im Durchschnitt über 200 Milliwatt je Panel verbrauchen, soll das reflektive Display lediglich ein Milliwatt an Energie benötigen. Zudem soll auch bei direkter Sonneneinstrahlung eine sehr gute Bildqualität geliefert werden.

Schneller als E-Ink, Videos und Farbe

Die reflektive Display-Technologie von Mirasol (Qualcomm) bietet eine ähnliche Qualität wie E-Ink, soll aber schneller sein – auch Videos sind möglich – und kann auch Farbe. Das alles ist ja nicht ganz unwichtig, wenn man eBook-Reader-Displays als Handybildschirme einsetzen will. Im Mai wurde zudem ein Mirasol E-Reader Prototyp vorgestellt, mit dem es dank einer zusätzlich zum E-Paper-Display integrierten LED-Front-Beleuchtung möglich ist, auch im Dunkeln zu lesen. Erste Produkte mit der neuen innovativen Display-Technologie sollen im Herbst auf den Markt kommen.

via telekom-presse.at

Mirasol – eBook-Reader-Displays auch fürs Handy?
3.8 (75.56%) 18 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1320 Mal gelesen!