Bumm! Das hat gesessen. Nicht, dass ich 100-prozentig mit der Meinung des Chefs der Schulbehörde in Auburn im US-Bundesstaat Maine, Tom Morrill, übereinstimme. Aber wer weiß, ob seine Aussage: „Das iPad ist sogar wichtiger als ein Buch“ sich nicht als Zukunftsprognose erfüllt. Jedenfalls soll die Ausrüstung von 6 Vorschulklassen mit insgesamt 285 iPad 2 Tablets mit altersgerechter Schulsoftware die Alphabetisierungsquote in Auburn von derzeit 62 [!] auf 90 Prozent wachsen lassen. Und das alles innerhalb der kommenden 2 Jahre. Da klingen die Anschaffungskosten von 200.000 Dollar vergleichsweise gering.

iPad statt Fibel

Ich bin mir sicher, dass vielen von euch die Vorstellung, dass 5- bis 6-jährige Kinder – statt in der Fibel zu lesen – auf dem iPad herumtippen, eher befremdlich vorkommen wird. Ich weiß auch nicht, ob ich diese Art der multimedialen Bildung für meine Kinder wollte – zumindest vom jetzigen Standpunkt aus gesehen. Schließlich hat für uns Bildungsbürger immer noch das gedruckte Buch eine gehobene Stellung. Aber ich bin mir sicher, dass der Vorstoß in den USA eine entsprechende Debatte um Bildungsmethoden und Unterrichtsmittel hervorbringen wird, die irgendwann auch nach Deutschland überschwappt.

Nicht nur ÜBER, sondern MIT neuen Medien lernen

Ganz klar ist: Das multimediale Zeitalter hat längst begonnen und wir müssen die Kinder auf alle aktuellen und zukünftigen Gegebenheiten vorbereiten. Dazu gehört, dass sie den Umgang mit den „Neuen Medien“ lernen – etwa, was sie im Internet tun dürfen und was sie besser lassen sollten. Wenn wir sie aber ÜBER neue Medien aufklären, sollten wir das nicht auch MIT neuen Medien tun? Vor diesem Hintergrund ist die Ausrüstung mit iPad-2-Geräten eine gelungene Investition. Auch Bibliotheken passen sich ja mittlerweile an und stellen iPads und eReader sowie eBooks zur Verfügung. Außerdem: Lernsoftware ist ja schon ein alter Hut und hat sich – denke ich – bewährt. Schauen wir einmal, ob die Tablet-Idee aufgeht.

via Futurezone und Cnet

Kindergarten 2.0: „iPad ist wichtiger als ein Buch“
3.6 (71.25%) 16 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 3054 Mal gelesen!