Der niederländische eReader-Anbieter Icarus bringt zwei neue eReader auf den Markt – den mit einem 6-Zoll-Display ausgestatteten Icarus Essence und den Icarus8, der mit einem 8-Zoll-Display kommt. Beide eReader verfügen über ein ePaper-Display, allerdings nicht von E-Ink, sondern von OED – also die gleiche Bildschirmtechnik, die beim eBook Reader 4 Ink zum Einsatz kommt, wie die Kollegen von Allesebook.de erklären. Allerdings muss man sowohl beim Icarus Essence als auch beim Icarus8 eReader auf einen Touchscreen verzichten.

Icarus-eReader: Android ja, Touchscreen nein

Den größten Vorteil bei beiden eReader sehe ich in der Tatsache, dass sie mit Android als Betriebssystem ausgeliefert werden, beim Icarus8 spricht mich vor allem die Display-Größe an, die das Lesen von PDFs erleichtern dürfte. Ansonsten werden es die beiden Geräte wohl schwer haben, auf dem eReader-Markt zu bestehen. Der Icarus Essence mit 4GB internem Speicher (per MicroSD-Card um 32 GB erweiterbar) und einer Display-Auflösung von 800 x 600 Pixeln (167 dpi) ist weder besonders leicht (220 Gramm), noch leistungsstark oder übermäßig funktionsreich (kein WLAN an Bord) und kostet 79,95 Euro. Zum Vergleich: Amazon schickt seinen Kindle 4 eReader (E-Ink, 170 Gramm schwer, mit WLAN-Verbindung, allerdings nur mit 2 GB Speicher und nur per Cloud „erweiterbar“) für 79 Euro ins Rennen.

Icarus Essence eReader kostet 79,95 Euro

Icarus Essence eReader kostet 79,95 Euro

 

Der Icarus8 mit einer Auflösung von 1024 x 768 Pixeln (160 dpi) wird erst im März in die (niederländischen) Läden kommen, der Preis steht noch nicht fest, wird sich aber wohl bei rund 150 Euro bewegen. Der 8-Zoll-eReader verfügt über eine WLAN-Verbindung und eine Audiofunktion, muss sich allerdings schon bald mit dem 8-Zöller von PocketBook messen, der immerhin über einen farbigen und beleuchteten E-Ink-Bildschirm verfügt. Allerdings ist bei diesem eReader die Auflösung (800 x 600 Pixel) deutlich geringer als beim Icarus8.

via ereaders.nl

Icarus bringt neue 6- und 8-Zoll-eReader
4 (80%) 21 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 3691 Mal gelesen!