Amazon und Apple müssen sich warm anziehen – die Konkurrenz holt mächtig auf. „Die Zeit, als man nur 2 Namen brauchte, um die beste Wahl zu treffen – nämlich Kindle oder iPad 2 -, ist vorbei“,  so Paul Reynolds, Redakteur beim US-Verbrauchermagazin Consumer Reports. Das 10-Zoll-Tablet Galaxy Tab 10.1 von Samsung komme in Sachen Bildschirmqualität schon nahe an das iPad 2 heran. Hervorgehoben wird zudem die allen Android-Tablets eigene Unterstützung von Flash-Videos. Der Nook eReader Simple Touch hat im E-Reader-Test von Consumer Reports erstmals – wenn auch nur knapp – den großen Rivalen Kindle 3 geschlagen.

E-Book-Reader zum E-Book-Lesen, Tablets für E-Magazine geeignet

Ansonsten listen die Autoren von Consumer Reports ein paar eigentlich schon bekannte Dinge rund um eBooks, eReader und Tablets auf. Demnach sind eBook-Reader besser zum Lesen von eBooks geeignet. Zum einen, weil sie leichter sind, zum anderen, weil es sich auf ihnen besser lesen lässt – gerade in der Sonne. Tablets sind wiederum besser zum Lesen von E-Magazinen oder E-Zeitungen brauchbar. Zudem lassen sich auf ihnen auch E-Reader-Apps, z.B. die von Kindle oder Nook, installieren. Wer sich für ein Tablet entscheidet, sollte allerdings bedenken, dass es im App Store von Apple derzeit noch eine größere Auswahl an Apps gibt als bspw. für Android-Tablets.

Nook Simple Touch (c) barnesandnoble.com

 

via Newser

Consumer Reports: Nook Touch sticht Kindle aus, Galaxy Tab 10.1 nah am iPad 2
4 (80%) 15 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1751 Mal gelesen!