Amazon hat heute, Mittwoch, sein Ergebnis für das abgelaufene 2. Quartal veröffentlicht. Mit Zahlen will ich euch gar nicht nerven. Nur so viel: Seinen Umsatz konnte der Online-Händler um 51 Prozent auf 9,91 Milliarden Dollar (rund 6,8 Milliarden Euro) steigern. Beim Gewinn musste Amazon dagegen einen leichten Rückgang um 8 Prozent auf 191 Millionen Dollar hinnehmen.

110 der 111 Top-Titel der New-York-Times-Bestsellerliste

Mittlerweile hat Amazon nach eigenen Angaben rund 950 Millionen E-Books in seinem Kindle-Shop im Angebot, darunter 110 der 111 Top-Titel von der New-York-Times-Bestsellerliste. (Wäre spannend zu wissen, welcher der 111. Titel ist, der sich Amazon verweigert.) 800.000 E-Books bietet Amazon zum Preis von 9,99 Dollar oder billiger. Zusätzlich gibt es Millionen kostenlose E-Book-Klassiker.

So sieht Werbung auf dem Kindle 3 (WLAN) aus (c) Amazon.com

 

Werbefinanzierter Kindle 3 mit UMTS und WLAN verkauft sich gut

Außerdem hat sich Amazon zufolge der werbefinanzierte Kindle 3 mit UMTS und WLAN, der erst seit ein paar Wochen erhältlich ist, zum absoluten Verkaufsrenner entwickelt. Der Werbe-Kindle 3G ist allerdings nur in den USA erhältlich, kostet dort statt 189 Dollar nur noch 139 Dollar (97 Euro). „Die Kunden lieben den Komfort eines UMTS-E-Book-Readers – die Jagd nach oder das Bezahlen von WLAN-Hotspots entfällt“, erklärt Amazon-Boss Jeff Bezos den Erfolg.

Nichts Neues vom Amazon-Tablet

Vom Amazon-Tablet, das für Herbst erwartet wird, ist in der offiziellen Pressemitteilung nicht die Rede. Mal sehen, ob einer der US-Journalisten oder Blogger Bezos irgendetwas Neues aus der Nase ziehen kann.

via Börsenblatt

Amazon: 1 Million E-Books im Shop, Werbe-Kindle 3G als Verkaufsrenner
4.1 (81.18%) 17 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2222 Mal gelesen!