Jo, is denn scho Halloween? Einen Tag vor dem gemunkelten Präsentationstermin hat uns Barnes & Noble heute mit der Vorstellung seines neuen Nook eReaders überrascht. Der neue Nook GlowLight soll nicht nur leichter und heller sein als sein Vorgänger, der Leucht-eReader erstrahlt auch in neuem Design, das eher an das Nook Tablet erinnert. Zudem wird nun auf die Seitenblätter-Buttons verzichtet. Beim Gewicht liegt man mit 175 Gramm rund 15 Prozent unter dem des neuen Kindle Paperwhite, wie Barnes & Noble betont.

Nook GlowLight: Display und Beleuchtung verbessert

Bei der Beleuchtung zeigt sich der neue Nook GlowLight nun ersten Testern zufolge als verbessert und auf einer Höhe mit der Leucht-eReader-Konkurrenz. Über den Home-Button („n“) lässt sich durch längeres Drücken auch die Beleuchtung steuern. Wie die Konkurrenz um Kobo (Aura) und Amazon (Paperwhite) will auch Barnes & Noble beim Nook GlowLight die Ghosting-Effekte massiv gedrosselt haben, obwohl der Page-Refresh deutlich seltener als vorher durchgeführt wird. Beim integrierten Speicher hat B&N auch noch mal draufgelegt und ihn auf 4 GB verdoppelt. Der neue Nook GlowLight soll ab sofort zum Preis von 119 Dollar auf der B&N-Website zum Kauf bereitstehen.

Neuer Nook GlowLight mit Cover (c) Barnes & Noble

Neuer Nook GlowLight mit Cover (c) Barnes & Noble

Die spannendste Frage für eReader-Fans in Deutschland, Österreich und der Schweiz wurde aber wieder nicht beantwortet – jedenfalls bis jetzt nicht: Kommt der Nook GlowLight auch hierzulande auf den Markt?

via Engadget

Barnes & Noble bringt neuen Nook GlowLight: Leichter, heller, schärfer
4 (80%) 23 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2306 Mal gelesen!