Noch dauert es ein paar Tage, bis ihr den ersten wasserdichten eReader, den PocketBook Aqua, in Händen halten könnt. Kostenpunkt: 109 Euro. Aber neben schicken Fotos gibt es jetzt zumindest schon mal einen Videobeweis dafür, dass der eReader es unter Wasser aushält. Auf der Pariser Buchmesse hat PocketBook den Aqua baden geschickt, wie ihr in dem Video weiter unten sehen könnt.

PocketBook Aqua: Wasserdichter eReader unter Wasser

An einer Schnur bzw. einem Kabel befestigt wird der wasserdichte eReader einige Sekunden lang in einen Wasserbehälter getaucht und bleibt dort aktiv. Inwieweit die Bedienung auch unter Wasser funktioniert und ob der PocketBook Aqua die laut der IP57-Zertifizierung möglichen 30 Minuten in 1 Meter Wassertiefe aushält, lässt sich anhand des kurzen Videos nicht sagen.

Eindrucksvoll ist das Ganze aber schon – zumindest, was die Wasserfestigkeit des eReaders angeht. Auch gegen Staub soll der PocketBook Aqua ja nahezu immun sein, was ihn perfekt für den Einsatz am Strand oder am Pool macht. Die technischen Details sind dabei allerdings nicht so überzeugend. Es gibt keine integrierte Beleuchtung, das 6-Zoll-Display löst lediglich mit 800 x 600 Bildpunkten auf.

Keine Panik mehr beim Baden dank PocketBook AQUA (c) PocketBook

Keine Panik mehr beim Baden dank PocketBook AQUA (c) PocketBook

Dafür ist das Gerät recht schlank und mit 170 Gramm wiegt er auch nicht sonderlich viel und kann somit überall mit hingenommen werden. Neben den 4 GB integrierten Speichers kann der vorinstallierte Cloud-Dienst Dropbox genutzt werden, um weitere eBooks online (via WLAN) abzurufen. Mit der „Send-to-PocketBox“-Option lassen sich Dokumente als Anhang einer E-Mail oder als Downloadlink an den eReader senden.

via allesebook.de

Aqua: PocketBook lässt wasserdichten eReader baden [Video]
4.1 (81.82%) 22 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1219 Mal gelesen!