Beim Universal Book Reader handelt es sich um eine kostenlose App für E-Books auf dem Smartphone oder Tablet. Sie wird von der amerikanischen Firma MobiSystems herausgegeben, die sonst vor allem für ihre mobilen Office-Apps bekannt ist.

Universal Book Reader kann überzeugen mit einer außergewöhnlich hohen Anzahl an unterstützte Formaten – keine andere App dieser Art bietet mehr. Neben der kostenlosen gibt es noch eine kostenpflichtige Variante, die noch mehr Funktionen bietet. In unserem Test konzentrieren wir uns aber auf die frei erhältliche Variante.

Die App ist nur für Google Android erhältlich, eine Version für iOS gibt es nicht. Besonders viel Arbeit haben sich die Entwickler bei der Unterstützung von Android-Tablets gemacht. Alle weiteren Infos zur App gibt es in unserem Test.

Universal Book Reader: Allgemeiner Überblick

Wer ein Smartphone oder Tablet mit Googles Betriebssystem besitzt, der kann die App aus dem Play Store herunterladen und installieren. Auch ältere Geräte werden hier unterstützt. Mehr als fünf Millionen Mal wurde die App bereits heruntergeladen. Sie hat eine durchschnittliche Bewertung von 4,4 von 5 möglichen Punkten bekommen, was bei über 200.000 Bewertungen eine sehr gute Leistung ist

Wie immer empfehlen wir zunächst den Download der freien Version. Nur falls diese nicht mehr ausreicht, lohnt sich ein Blick auf die Pro-Variante der App.

Mehr als 50 Dateiformate werden unterstützt, darunter natürlich auch ePub und PDF. Darüber hinaus gibt es eine integrierte Funktion zur Konvertierung von anderen Dateien, die es so bei anderen Apps nicht gibt. Dazu gehören unter anderem AZW, azw3, cbc, cbr, CBZ, chm, docx, FB2, LRF, mobi, PDB, pml, PRC, rb, tcr und txt ePub. Zu PDFs können konvertiert werden: ai, bmp, csv, djvu, doc, dwg, dxf, eps, gif, jpg, odg, ODP, ods, odt, PCX, PNG, pps, ppsx, ppt, PPTX, psd, Pub, rtf, svg, tga, tiff, WBMP, webp, wmf, wpd, wps, xlr, xls, xlsx und XPS.

Universal Book Reader: So läuft die Bedienung

Direkt nach dem Start wird das Smartphone oder Tablet nach verwertbaren Dateien durchsucht. Diese landen automatisch in der Bibliothek des Universal Book Reader und werden fein säuberlich mit einem Cover-Bild in einem virtuellen Bücherregal hinterlegt. Die Sortierung kann dabei nach Titel, Autor oder nach neuesten / ältesten Büchern vorgenommen werden. Einzelne Exemplare lassen sich auch ohne Probleme wieder entfernen, falls sie nichts in der Liste zu suchen haben. E-Books können aber selbstverständlich auch nach dem Scannen manuell hinzugefügt werden.  Hierzu reicht es bereits, die E-Books in einen Ordner zu verschieben.

Eine Suchfunktion steht ebenfalls zur Verfügung. Diese funktioniert in der Bibliothek aber nur bei Dateinamen, Autoren und Buchtiteln. Erst wenn ein E-Book geöffnet wird, lässt sich dieses in einer Volltextsuche nach Schlüsselwörtern durchstöbern.

Von einer Seite zur nächsten wird ganz klassisch über das Display gewischt. Der Wechsel geschieht entweder mit einer Animation oder sofort, je nach Einstellungssache. Apropos Einstellungen: Diese lassen sich ganz nach Belieben und bei Bedarf auch für jedes E-Book einzeln festlegen. Hier kann unter anderem die Schriftgröße, Schriftart sowie alle verwendeten Farben eingestellt werden. Es ist auch möglich die Abstände zwischen Buchstaben und Zeilen den eigenen Wünschen anzupassen. Das kann zum Beispiel dann hilfreich sein, wenn das zu lesende E-Book zu enge Zeilenabstände besitzt.

Markieren, kopieren, im Wörterbuch nachschauen ist mit dem Universal Book Reader ebenfalls möglich.

In der App integriert ist auch ein Online-Buchhändler, der kostenfreie und kostenpflichtige Bücher in verschiedenen Sprachen anbietet. Die Bücher lassen sich direkt aus der App auf unsere Smartphone oder Tablet kopieren – lediglich eine Internetverbindung wird vorausgesetzt. Manche Bücher bieten zudem ein Probekapitel an.

Universal Book Reader Full Key: Die kostenpflichtige Variante

Die Pro-Variante hat keine Werbeeinblendungen und bietet darüber hinaus die Möglichkeit, einzelne Bücher mit einer Passwortabfrage zu versehen. So bleiben bestimmte Bücher geschützt. Auch eine Text-to-Speech-Unterstützung ist in der Pro-Variante mit von der Partie.Verknüpfungen zu Büchern direkt auf dem Homescreen sind auch möglich. Universal Book Reader Full Key ist derzeit für 5,49 Euro im Play Store von Google zu haben.

Universal Book Reader: Lohnt sich der Download?

Der Universal Book Reader lohnt sich vor allem dann, wenn bereits E-Books auf dem Gerät vorhanden sind und diese in verschiedenen Formaten vorliegen. Mit der Funktion zur Konvertierung schafft es die App auch exotische Dateien ohne Probleme anzuzeigen.

Universal Book Reader: E-Book App für Smartphones und Tablets
4 (80%) 5 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1595 Mal gelesen!