Den Aldiko Book Reader kennen viele Nutzer, da er oft auf Smartphones vorinstalliert ist. Insbesondere Geräte von Samsung haben den schlanken E-Reader schon auf dem System und müssen ihn nicht extra herunterladen und installieren.

Dennoch möchten wir die App in diesem Artikel kurz vorstellen, denn auch als Download kann sich der Reader lohnen, da er mit einigen einzigartigen Features ausgestattet ist. So gibt es zu Beispiel eine globale Suche, die es erlaubt, alle Bücher in der eigenen Bibliothek nach Stichwörtern zu durchsuchen. Auch die Anpassung des Schriftbildes ist umfangreicher als bei anderen Apps dieser Art.

Aldiko Book Reader: Allgemeiner Überblick

Den Aldiko Book Reader gibt es kostenlos im Play Store von Google. Über 200.000 Bewertungen hat die App bereits bekommen. Im Durchschnitt liegt sie bei mit 4,2 von 5 möglichen Sternen, was ein sehr gutes Ergebnis ist. Seit der ersten Veröffentlichung wurde die App kontinuierlich weiterentwickelt. Die letzte Version ist selten älter als ein paar Wochen.

Aldiko Book Reader ist nur für Geräte mit Google Android ab Version 4.0 als Betriebssystem verfügbar. Eine Variante für iPhones gibt es nicht und wird wohl auch nicht mehr kommen. Die Entwickler aus Hong Kong haben sich ganz auf Android spezialisiert und bieten hier auch eine angepasste Version für Tablets an, die vom größeren Screen Gebrauch macht.

Eine kostenpflichtige Premium-Version vom Aldiko Book Reader gibt es ebenfalls. Hier wird auf die Einblendung von Werbung verzichtet und auch darüber hinaus gibt es ein paar Extra-Features, die es in der kostenfreien Variante nicht gibt. Aldiko Book Reader Premium kostet derzeit 5,49 Euro und ist ebenfalls im Play Store von Google erhältlich.

Aldiko Book Reader: So läuft die Bedienung

Nach der Installation und dem ersten Starten läuft eine automatische Suche ab, bei der auf dem Geräte bereits vorhandene E-Books automatisch gefunden und in die Bibliothek übertragen werden. Neben klassischen PDFs werden auch ePub-Dateien mit oder ohne Adobe DRM-Schutz übertragen. Eine Aussortierung von PDFs, die keine E-Books sind, kann anschließend (oder zu einem beliebigen späteren Zeitpunkt) vorgenommen werden.

Die Bedienung selbst läuft denkbar einfach: E-Books werden geöffnet und können unmittelbar gelesen werden. Ein Wisch nach rechts öffnet ein Untermenü, in dem die einzelnen Kapitel direkt angesteuert werden können. Notizen, Anmerkungen und Lesezeichen können nach Belieben gesetzt werden. Aldiko bietet hier wie andere Apps dieser Art auch mehrere Farben zur Auswahl, damit wir auch bei vielen Notizen den Überblick behalten können. Die Funktion wird aber leider nur bei PDFs angeboten, ePubs bleiben in der kostenfreien Version außen vor.

Die App hat zudem eine Audioausgabe integriert, bei der E-Books vorgelesen werden. Das klappt auf Englisch aber wesentlich besser als auf Deutsch. Eine Funktion um direkt zur Audio-Book-Version zu springen fehlt leider.

Aldiko hat mehrere Online-Buchhändler integriert, um sich schnell mit neuem Lesefutter zu versorgen. Anders als bei vergleichbaren Apps sind wir hier aber nicht auf einen einzigen Händler angewiesen und haben so ein noch größeres Portfolio. Sowohl bekannte als auch nicht bekannte Autorinnen und Autoren lassen sich so finden. Auch auf deutscher Sprache gibt es hier ein große Auswahl.

In den Einstellungen der App finden wir eine ganze Reihe von Möglichkeiten zur Anpassung. Dazu gehört wie üblich die Schriftart und Schriftgröße. Auch der Zeilenabstand kann angepasst werden. Darüber hinaus gibt es noch die Möglichkeit, den Abstand der einzelnen Buchstaben und sogar die Interpunktion anzupassen. Hier zeigt die App ihre Stärken. Themes stehen allerdings nicht zur Verfügung.

Aldiko Book Reader: Die kostenpflichtige Variante

Die Premium-Variante des Aldiko Book Reader gibt es für derzeit 5,49 Euro. Im Gegensatz zur freien Version gibt es hier keine störende Werbung. Die App wird zudem schneller aktualisiert und ePub-Dateien lassen sich ebenfalls mit Notizen und Anmerkungen versehen, was in der kostenlosen Variante nicht möglich ist Darüber hinaus gibt es keine besonderen Premium-Funktionen.

Aldiko Book Reader: Lohnt sich der Download?

Der Aldiko Book Reader macht eine gute Figur, kann aber leider nur mit sehr wenigen Formaten umgehen. Positiv sind die vielen Möglichkeiten zur Anpassung hervorzuheben, auch die große Auswahl an E-Books in mehreren Shops macht die App zu einer besseren dieser Art.

Die kostenlose Variante sollte für die meisten Nutzer ausreichen. Wer noch mehr möchte, der muss etwas in die Tasche greifen und sich die Premium-Version zulegen.

Aldiko Book Reader: E-Book App für Smartphones und Tablets
3.5 (69.33%) 15 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 8531 Mal gelesen!