Apple Watch und eBooks – passt das zusammen? Wenn es nach dem Entwickler Jacoh geht, dann schon. Dieser veröffentlichte die Leseapp Wear Reader für die Apple-Smartwatch – Speed Reading auf der Uhr.

Das sogenannte Speed Reading ist auf Smartphones und Tablets schon ein alter Hut, auch auf Android-Smartwatches gibt es dafür Apps. Die Apple Watch kann nun ebenfalls zum Schnelllesen genutzt werden. Doch taugt das wirklich etwas?

eBook-Speed-Reading: Wear Reader im Detail

Speed Reading: Wear Reader in Aktion (c) Jacoh

Speed Reading: Wear Reader in Aktion (c) Jacoh

Wer zu faul ist, um sein Mobilgerät aus der Hosentasche zu ziehen, der kann seine eBooks nun auch am Handgelenk durchblättern. Dabei bekommt man jeweils ein Wort in verschieden einstellbaren Zeitintervallen vor Augen geführt.

So kann man sich die eBooks mit 50 Wörtern, 150 Wörtern oder noch schneller innerhalb einer Minute anzeigen lassen. Der Kopierschutz DRM wird dabei nicht unterstützt, aber immerhin gibt es die Möglichkeit, seine gesammelten Werke aus der Dropbox oder der iCloud zur App hinzufügen.

Alle Einstellungen des Programms und das Navigieren innerhalb des Buches an sich sind direkt an der Apple Watch machbar.

Braucht man solch eine App wirklich?

Klappentexte oder kleine Kurzgeschichten mögen eventuell noch sinnvoll sein, doch es gibt sicher kaum jemanden, der ernsthaft ein komplettes eBook auf der Uhr liest. Die Anzeige ist nicht nur wegen der Größe unkomfortabel, auch kann es beispielsweise zu Kopfschmerzen führen, was Nate Hoffelder von The Digital Reader beanstandete.

Kurznachrichten via RSS sind auf der Apple Watch sicher nützlich, doch den Wear Reader kann man für ausufernde Lesestunden eher nicht empfehlen. Wer dennoch einen Blick riskieren möchte, für 99 Cent gibt es die App im Apple App Store.

Quelle: The Digital Reader

Wear Reader: eBook-App ermöglicht Speed Reading auf der Apple Watch
4 (80.95%) 21 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1295 Mal gelesen!