Für die meisten Indie-Autoren im eBook-Bereich stellt sich die Frage nach einem Autogramm bisher nicht – aber warum eigentlich nicht? Selbst, wenn die eBooks bei einer Self-Publishing-Plattform hochgeladen wurden, machen es verschiedene Anbieter möglich, dass Fans an die Autogramme ihrer Lieblingsautoren kommen – auch im eBook. Und der direkte Kontakt zu den Lesern ist das Wichtigste für Indie-Autoren!

KindleGraph: Autogramme direkt im eBook

 

Kostenloser eBook-Autogramm-Service

Neben dem digitalen Unterschriftdienst Autography hat sich hier Kindlegraph etabliert. Die vor gut einem Jahr gegründete Plattform, die Autoren und Leser verbinden will, hat schon über 15.000 eBooks von 3.500 Autoren im Angebot. Der Service ist komplett kostenlos. Die Plattform-Betreiber verdienen offenbar an den Affiliate-Links zu den eBooks.

KindleGraph-Autogramme nicht nur für Kindle

Trotz des Namens KindleGraph ist der Autogramme-Service nicht auf Kindle-eReader bzw. -Apps beschränkt. Die signierte Seite kann als PDF oder .azw-Datei (Kindle) heruntergeladen werden. Autoren können sich auch mit einem gedruckten Buch anmelden. Wichtig ist nur, dass eine digitale Buchseite für die Unterschrift vorhanden ist.

Hat eine/r von euch schon Erfahrungen mit KindleGraph oder Autography gesammelt?

via Good E-Reader

Autogramme im eBook mit KindleGraph: Promotion für Indie-Autoren
4.3 (86%) 10 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1872 Mal gelesen!