Es war ja schon durchgesickert, dass Apple auf der heutigen Pressekonferenz im New Yorker Guggenheim Museum einen Vorstoß in Richtung Bildungsmarkt und eBooks (Textbooks) unternimmt. Vorgestellt wurde die kostenlos auf das iPad downloadbare iBookstore-Kategorie „iBooks 2“, mit Fokus auf Lehrbücher für Highschools. Darüber hinaus präsentierte Apple das ebenfalls kostenlose Tool („GarageBand für eBooks„) „iBooks Author“, das sich wirklich super anhört. Denn mit diesem Programm lassen sich künftig ganz einfach interaktive eBooks erstellen.

iPad2 iBooks

iPad 2 iBook-Regal (c) Apple

 

Einfach eBooks erstellen und mit Fotos und Videos anreichern

Per Drag&Drop können eBook-Autoren und Publisher mit dem Programm Worddokumente, Fotos, Videos und Widgets (etwa für Bildergalerien, auch selbst erstellte Widgets sind möglich) direkt in das Programm schieben. Die selbst erstellten eBooks können dann am iPad in einer Voransicht überprüft und dann direkt in den iBookstore geladen werden. Die App sucht sich laut Mashable automatisch das beste Layout-Möglichkeit heraus und bastelt eigenständig Abschnitte und Überschriften. Auch ganz cool: Zum iBooks Author-Programm-Umfang gehört die automatische Erstellung von Index und Wortregister. „iBooks Author“ ist ab heute, Donnerstag, gratis in Apples App Store erhältlich.

via PaidContent.org

Apple bringt Gratis-eBook-Erstell-App „iBooks Author“ für iPad
3.9 (78.26%) 23 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 8840 Mal gelesen!