Jeder Bestrafung liegt ein Gesetz zugrunde, das Ausgleich und Gerechtigkeit fordert. Doch was passiert, wenn ein Opfer selbst zum Richter wird und zur Selbstjustiz greift? Dann sollten wir hoffen, dass der Kampf um Gerechtigkeit nicht zum grausamen Spiel wird. Eva Lirot zeigt in ihrem jüngsten Roman „Seelensühne“, dass Fairness immer zwei Seiten hat.

„Seelensühne“ von Eva Lirot
(0,99 Euro, Amazon)

– Als Kindle-eBook bei Amazon kaufen

Die „Weiße Lilie“ ist ein Symbol der Reinheit und Unschuld, aber auch Zeichen einer Gruppe von Rächern. Einer Gruppe, die Gerechtigkeit fordert für die sozial schwachen Menschen der Gesellschaft. Doch eine gute Absicht endet in einem grausamen Spiel, als einer der Anhänger seine eigenen Regeln aufstellt.

Eine Reihe von grausamen Morden – verbunden durch eine weiße Lilie

Jim Devcon und sein Ermittlerteam stehen erneut vor einem rätselhaften Fall. Vor dem Eingang eines Supermarktes in Frankfurt wird eine Leiche in einem Müllsack gefunden. Das erschreckende Detail: Sie ist geköpft. Das lässt auch das erfahrene Ermittlerteam nicht kalt, das nur zäh mit der Spurensuche vorankommt. Doch es soll nicht bei diesem einen Mord bleiben. Es werden drei weitere Leichen gefunden, allesamt ohne Kopf und versehen mit einer weißen Lilie.

Cover: "Seelensühne" von Eva Lirot (c) Amazon

Cover: „Seelensühne“ von Eva Lirot (c) Amazon

Dann das entscheidende Indiz: Eine Gruppe junger Leute, die sich die „Weiße Lilie“ nennen, verstehen sich als Rächer der Geächteten. Auf erschreckende Weise dokumentieren sie mit Bildern den Abstieg sozial schwacher Personen, die ihre Arbeit aus wirtschaftlichen Zwängen verloren haben. Doch das Ganze gerät außer Kontrolle, als ein junger Mann der Gruppe ein tödliches Spiel beginnt und seine Freunde mit in den Abgrund reißt.

Als Devcon schließlich seine Sekretärin Regina entlassen muss, gerät er selbst ins Visier der Gruppe und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

„Seelensühne“: Wenn der Gesellschaft der Spiegel vorgehalten wird

Mit „Seelensühne“ liefert Eva Lirot einen packenden Roman, der den Leser von Beginn an fesselt. Der geradlinige und flüssige Schreibstil lässt die Seiten nur so verfliegen und macht das Buch zum wahren Pageturner. Besonders spannend ist die Tatsache, dass die Handlung abwechselnd aus Sicht des Ermittlerteams und aus der des Täterkreises beleuchtet wird. Somit erhält der Leser ein umfassendes Bild über die Täter und Opfer.

„Seelensühne“ von Eva Lirot
(0,99 Euro, Amazon)

– Als Kindle-eBook bei Amazon kaufen

Sämtliche Charaktere sind realistisch und nachvollziehbar in Szene gesetzt und insbesondere der psychischen Komponente der Akteure kommt ein besonderes Augenmerk zuteil. Neben einem grusligen und spannenden Plot greift die Autorin hier auch ein gesellschaftskritisches und emotionales Thema auf und hält der heutigen Gesellschaft gekonnt den Spiegel vor.

Fazit: Packender Thriller, der aktuelles Thema kritisch aufgreift

Mit „Seelensühne“ präsentiert Eva Lirot ihren Lesern einen spannungsgeladenen Thriller, der ein brisantes wie brandaktuelles Thema aufgreift und weit mehr als Blutvergießen zu bieten hat. Für Freunde dieses Genres eine lohnenswerte Investition und ein absolutes Muss.

(Jim Devcon-Serie)

Weitere eBook-Rezensionen
„Seelensühne“ von Eva Lirot: Wenn Rache tödlich endet
3.2 (64%) 5 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2295 Mal gelesen!