Eigentlich ist Fantasy eine bierernste Angelegenheit, in der zwar neuerdings auch Sex vorkommen darf (gelegentlich sogar viel Sex, wie „Game of Thrones“ beweist), aber gelacht werden darf eigentlich nur selten bis nie. Dass es auch anders, und zwar ganz anders geht, zeigt Kevin Hearne in seiner eBook-/Buchreihe „Die Chronik des eisernen Druiden“.

„Die Chronik des eisernen Druiden“ von Kevin Hearne
(13,99 Euro, Klett-Cotta)

Als Kindle-eBook bei Amazon kaufen
Als ePub-eBook im eBook-Fieber-Shop kaufen

Esoterik-Shop-Betreiber ist der letzte lebende keltische Druide

Atticus O’Sullivan betreibt in einer Kleinstadt in Arizona einen Esoterik-Laden und wirkt wie ein sehr entspannter, alternativer Zeitgenosse. Dass er in Wirklichkeit schon über zweitausend Jahre alt und der letzte lebende keltische Druide ist, ahnt niemand. Wieso auch, solche Dinge gibt es schließlich nicht. Atticus ist telepathisch mit seinem Wolfshund verbunden, sein Anwalt ist ein Vampir und ab und an kommt die Todesgöttin Morrigan zu Besuch.

Cover "Die Chronik des eisernen Druiden - Verhext" von Kevin Hearne (c) Klett-Cotta

Cover „Die Chronik des eisernen Druiden – Verhext“ von Kevin Hearne (c) Klett-Cotta

Doch natürlich kann das nicht so entspannt und idyllisch bleiben, das wäre ja schließlich langweilig und deshalb erscheinen diverse rachsüchtige Geschöpfe aus der Vergangenheit, um alte Rechnungen mit Atticus zu begleichen. Einmal ist es ein keltischer Gott, das nächste Mal rebelliert der Hexenzirkel, oder es gilt, den nordischen Donnergott Thor zur Räson zu bringen. Klar, dass bei solchen Gelegenheit die Fetzen fliegen und die Welt der Menschen ordentlich ins Wanken gerät.

Band 1-3 der "Chronik des eisernen Druiden" von Kevin Hearne (c) Klett-Cotta

Band 1-3 der „Chronik des eisernen Druiden“ von Kevin Hearne (c) Klett-Cotta

Kevin Hearne schafft es, in „Die Chronik des eisernen Druiden“ Mythologie, Göttersagen, Religion und moderne Elemente zu verknüpfen und daraus eine actionlastige Melange zu brauen, die wunderbar unterhält und dabei auch noch witzig ist – ohne jemals in Klamauk zu verfallen.

„Die Chronik des eisernen Druiden“: Vier von neun erschienen

Bisher sind vier Bände erschienen: „Gehetzt“, „Verhext“, „Gehämmert“ und „Getrickst“. Der aktuelle vierte Teil ist soeben auf den Markt gekommen. Alle vier eBooks/Bücher sind uneingeschränkt empfehlenswert. Am besten geht man chronologisch vor, auch wenn es kein Problem ist, in die einzelnen Titel einzusteigen.

Konzipiert ist die Reihe auf insgesamt neun Teile, es kann also eine noch lange währende Liebe daraus entstehen. Denn momentan gibt es eigentlich keinen cooleren Fantasy-Helden als den lässigen, biertrinkenden und natürlich stilgerecht tätowierten Atticus O’Sullivan.

„Die Chronik des eisernen Druiden“ von Kevin Hearne
(13,99 Euro, Klett-Cotta)

Als Kindle-eBook bei Amazon kaufen
Als ePub-eBook im eBook-Fieber-Shop kaufen

„Die Chronik des eisernen Druiden“ von Kevin Hearne: Hier darf gelacht werden
4 (79.2%) 25 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 4274 Mal gelesen!