Sie könnten schon bald der ganz große neue Trend bei Smartphones und Tablets werden: Gewölbte Touchscreens (curved cover glass). Laut dem IT-Branchenportal Digitimes wollen sowohl das Apple-Lager mit iPhone und iPad als auch die Konkurrenz aus dem Android-Lager schon in der ersten Jahreshälfte 2012 mit Smartphones und Tablets mit gewölbten Displays auf den Markt kommen.

Samsungs Google-Phone Nexus S (c) Samsung.de

 

Apple und Konkurrenz basteln an gewölbten Displays

Darüber, dass Apple das iPhone 5 mit einem gewölbten Touchscreen ausrüsten will, wurde ja schon im Frühjahr spekuliert. Apple soll seinen Zulieferern angeblich entsprechende Polieranlagen gekauft haben soll. Die Konkurrenz will da natürlich nicht nachstehen und bastelt ebenfalls an gewölbten Displays. Die Frage ist allerdings, ob der erwartete Trend anhaltend ist.

Gewölbte Touchscreens schmiegen sich besser an

Der Vorteil von gewölbten Bildschirmen ist nicht nur ein moderneres Design, sondern soll vor allem darin liegen, dass sich das Display beim Telefonieren besser an das Gesicht “anschmiegt” und besser in der Hand liegt. Gewölbte Touchscreen in Smartphones sind aber kein neuer Trend. Das Google-Phone von Samsung, Nexus S, wird bereits seit Monaten mit gewölbtem Display ausgeliefert.

via WinFuture

Dieser Artikel wurde schon 969 Mal gelesen!