Was man von US-Bloggern lernen kann? Sie spekulieren gern über mögliche Enthüllungen in der Tech-Welt; und sie zaubern immer eine nicht näher genannte Quelle, ein pixeliges Foto oder ein geheimes Dokument aus dem Hut. Weil mich das Thema Amazon und die Spekulationen um einen möglichen Kindle-3-Nachfolger oder ein neues Kindle-Tablet persönlich ebenfalls sehr interessieren, möchte ich nun auch in den nebelumwölkten Ring steigen und euch zuerst die neuesten Informationen aus der Techblogger-Glaskugel und anschließend meine Prognosen vorstellen.

Amazon: 2 eReader und 1 Tablet

Für heute Abend hat Amazon zu einer Pressekonferenz geladen. So viel ist sicher. Ob und was da genau vorgestellt werden soll, liegt noch völlig im Dunkeln. Es soll sich entweder um das sogenannte Kindle Tablet handeln oder um einen Kindle 4 oder um beides. Insgesamt soll Amazon sogar 3 Geräte in der Mache haben – 2 eReader und 1 Tablet. Außerdem soll im Frühjahr schon ein Nachfolger für das bis jetzt noch nicht einmal präsentierte Kindle Tablet auf den Markt kommen – das Kindle Tablet 2. Das aktuelle Tablet soll übrigens „Fire“ heißen und auf der Architektur des RIM PlayBooks aufbauen. In diese Prognose passt ein geheimnisvolles Video, das Amazon unter dem Namen „NYC Test“ in seinem YouTube-Channel gepostet hat. Auf diesem Video sind Szenen zu sehen, die schon RIM bei der PlayBook-Präsentation genutzt haben soll. Ach ja, in New York City (NYC) findet heute Abend die Pressekonferenz statt.

Kindle Tablet: Schlechte Kritiken schon vor der Präsentation

So, das war es, was ich auf die Schnelle an Spekulationen um die heutige Pressekonferenz gefunden habe. Wie gesagt, alles, ohne dass Amazon auch nur einen Pieps geäußert hat, was den Inhalt der PK angeht. Aber für mich steht ebenfalls fest, dass die ganze Heimlichtuerei einen Grund hat. Ein Gerät wird heute mindestens vorgestellt. Da mich das Kindle Tablet nicht so rasend interessiert – es hat ja schon vor der eigentlichen Präsentation schlechte Kritiken (!) bekommen -, setze ich auf einen Nachfolger für den eReader Kindle 3. Dieser sollte dann mit einem farbigen TouchScreen kommen und ePub unterstützen. Meine Quelle: Vorstellungskraft und Wunschdenken.

Kindle 4, Kindle Tablet, Kindle eReader Tablet – Was präsentiert Amazon heute Abend?
4.1 (81.43%) 14 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1487 Mal gelesen!