Apple-Fans müssen nun stark sein. Denn wie es aussieht wird es dieses Jahr weder ein iPad Pro noch ein neues iPad Mini geben. Apples iPad Air war ein riesiger Verkaufserfolg. Doch nicht überall wo ein angebissener Apfel als Logo ein Gerät ziert, ist ein Kassenschlager garantiert. Das Apple iPad Mini verkaufte sich nicht so gut, wie erwartet. Das sei auch einer der Gründe, weshalb es dieses Jahr nur ein Tablet von der Schmiede aus Cupertino geben soll. Ein iPad Air 2 sei das logischste Gerät, möchte man Marktanalyst Ming-Chi Kuo glauben.

Prognosen zum iPad Pro, iPad Air 2, iPad Mini Retina 2 und zur iOS-Watch

iPad Mini mit Retina: Hat alles, was dem Vorgänger gefehlt hat (c) Apple

iPad Mini mit Retina: Hat alles, was dem Vorgänger gefehlt hat (c) Apple

Weitere Apple-Geräte erwartet er der Analyst 2015. Anfang nächsten Jahres soll dann das Apple iPad Pro den Anfang für die neue Tablet-Armada markieren, einen Termin für Ende 2014 hält Kuo eher für unwahrscheinlich. Ein Grund für die Verspätung des iPad Pro sei auch, dass viele Entwicklungsressourcen nun bei der Apple iOS-Watch liegen. Hier möchte man dem engsten Konkurrenten Samsung und dessen Galaxy-Gear-Reihe wohl ordentlich einheizen. Das iPad Mini Retina 2 steht aber nicht nur wegen den Verkaufszahlen hinten an, meint Ming-Chi Kuo, die Ressourcen würden hier ebenfalls eine Rolle spielen. Denn wenn man sich bei Apple auf das iPad Air 2 und das iPad Pro konzentriert, bleiben nicht mehr viel Kapazitäten übrig.

Ein Rekordjahr für Apple erwartet der Marktanalyst nicht, allein aufgrund seiner Annahme, dass dieses Jahr lediglich das iPad Air 2 auf den Markt kommt – mal ganz abgesehen vom iPhone 6, versteht sich. Doch der beste Marktanalyst hat keine Kristallkugel, so bleibt uns lediglich das Warten auf ein offizielles Statement von Apple selbst. Schreibt uns eure Meinung zum munteren iPad-Karussell in die Kommentare.

Quelle: appdated

Dieser Artikel wurde schon 2102 Mal gelesen!