Microsoft plant Insidern zufolge, die Lumia-Reihe nach der Vorstellung des Lumia 650 im Februar einzustellen. Künftig sollen die Smartphones des Konzerns demnach unter dem Label Surface verkauft werden.

Microsoft-Smartphones: Lumia geht, Surface kommt

Nach dem Kauf des Mobilfunkgeschäfts von Nokia hatte Microsoft eine ganze Reihe von Handys mit dem Namen Lumia auf den Markt gebracht. Damit soll nun Schluss sein, wenn es nach Insidern geht. Die Lumia-Reihe soll demnach nach der Vorstellung des für Anfang Februar erwarteten Lumia 650 komplett eingestellt werden.

Microsoft-Smartphone Lumia 950 bekommt im Februar kleinen Bruder (c) Microsoft

Microsoft-Smartphone Lumia 950 bekommt im Februar kleinen Bruder (c) Microsoft

Die neuen Microsoft-Smartphones sollen dann unter der Marke Surface firmieren, so wie die Tablets des Software-Riesen. Dementsprechend soll es für das kolportierte Lumia 650 keinen eigenen Launch-Event geben. Auch auf dem MWC in Barcelona Ende Februar wolle sich Microsoft eher dezent präsentieren heißt es. Ein Lumia 750 oder Lumia 850 wird es wohl nicht mehr geben.

Das Lumia 650 soll sich jedenfalls eher an Business-Kunden richten. Das Smartphone soll ersten Informationen nach mit einem 5 Zoll großen Display ausgerüstet sein, das allerdings lediglich mit 1.280 x 720 Pixeln auflöst.

Lumia 650: Smartphone zum Mittelklasse-Preis

Auch die übrigen Werte lesen sich eher ernüchternd: Als CPU soll ein Snapdragon 210 oder 212 (1,1 bzw. 1,3 GHz) mit 1 GB RAM zum Einsatz kommen. Der interne Speicher beläuft sich demnach auf nur 8 GB. Immerhin soll es einen microSD-Slot geben, mit dem der Speicherplatz erweitert werden könnte.

Ein Preis für das neue Microsoft-Smartphone steht noch nicht fest. Dieser dürfte sich aber im Mittelklasse-Bereich, also um die 300 Euro herum bewegen.

Ein neues Flaggschiff hat Microsoft den Gerüchteköchen zufolge auch schon im Köcher. Dabei soll es sich dann um ein Highend-Surface-Smartphone handeln, das gegen Ende dieses Jahres vorgestellt werden soll.

via derStandard

Dieser Artikel wurde schon 3191 Mal gelesen!