Günstiger geht’s ja kaum noch. Amazon hat den Preis sein eBook-Lesegerät Kindle um 25 Dollar gedrückt. Ein Kindle der Sonderedition wird für 114 Dollar auf den Markt geworfen – umgerechnet knapp 79 Euro. Wenn ich bedenke, dass der billigste Kindle vor einem Jahr noch 259 Dollar gekostet hat. Da sind wir nicht mehr allzu weit weg von den Gratis-Kindles, über die derzeit spekuliert wird.

Allerdings muss der Kindle-User für das aktuelle Billigangebot Werbeplatzierungen in Kauf nehmen. Amazon zufolge wird der Lesegenuss aber nicht gestört. Die Werbeeinblendungen sollen nur auf dem Home-Screen und als Screen-Saver zu sehen sein. Muss sich jeder für sich selbst überlegen, ob er, um 25 Dollar einzusparen, ein bisschen Werbung in Kauf nehmen möchte.

Werbe-Kindle aus Deutschland bestellen

Falls ja: Der Werbe-Kindle kann schon jetzt vorbestellt werden und wird ab 3. Mai verschickt. Ihr könnt euch den eReader auch aus Deutschland kommen lassen – falls ihr dem nahenden Start des deutschen Kindle-Stores nicht so recht traut. Alles, was ihr für euren Kindle-Kauf bei Amazon.com braucht, ist ein Amazon-Kundenkonto und eine Kreditkarte. Laut Amazon-Angaben ist der Kindle innerhalb von 2 bis 4 Tagen vor eurer Haustür.

Und so sieht die Werbung auf dem Kindle aus (c) Amazon.com

 

Begleitend zu den Werbeangeboten gibt es übrigens auch eine neue App, AdMash genannt, über die ihr eure Lieblingswerbung wählen könnt. Darüber hinaus könnte euch Amazon so mit gezielterer Werbung versorgen. Mein Tipp: Finger weg!

via TechCrunch

Dieser Artikel wurde schon 669 Mal gelesen!