Es tut sich wieder was auf dem Markt für eReader mit Farbdisplay: Auf der CES 2013 hat E-Ink sein neues Triton 2 Display gezeigt – in einem Prototypen inklusive Frontbeleuchtung. Michael Kozlowski vom Good E-Reader Blog durfte einen Blick drauf werfen und lässt uns via Video an den Neuerungen teilhaben. Das neue Triton 2 Farbdisplay verspricht höhere Kontraste und sattere Farben. Dazu noch die Beleuchtung – und wir hätten einen neuen Superstar am eReader-Markt, wenn die eReader-Komponenten den Display-Anforderungen standhalten können.

2013: eReader mit Farbdisplay und Frontlight

Das Triton 2 Display kommt aktuell bereits im Ectaco-eReader Jetbook Color 2 zum Einsatz, den es bereits zu kaufen gibt. Allerdings kann der eReader mit Farbdisplay zwar mit kräftigeren Farben glänzen, das Display wurde aber offenbar nicht entspiegelt, wie CME.at moniert, sodass das Lesen auf dem eReader eher keine Freude sein dürfte. Gespannt bin ich schon auf den farbigen PocketBook-eReader mit 8-Zoll-Display und Frontlight der ebenfalls auf E-Inks Triton 2 Technologie setzt und im Juni 2013 auf den Markt kommen soll.

E-Ink zeigt eReader mit Triton 2 Farbdisplay und Frontlight

E-Ink zeigt eReader mit Triton 2 Farbdisplay und Frontlight

 

Bei der Regelung der Beleuchtung hat PocketBook offenbar eine innovative Lösung gefunden. Statt erst im Menü suchen zu müssen oder über physischen Tasten zu steuern, macht es der PocketBook Colour-eReader mit Frontlight möglich, das Licht durch einfache Berührung hoch- und runterzuschalten. Mit dem 8-Zoll-Bildschirm wird zudem auch das Lesen von PDFs auf dem eReader leichter. Nachschlag gibt es wohl auch beim Mirasol eReader. Hier will Qualcomm offenbar mit einer neuen Technologie punkten, wie Pocket-lint berichtet.

Eines ist jedenfalls jetzt schon sicher: Langweilig wird das eReader-Jahr 2013 auf gar keinen Fall!

Dieser Artikel wurde schon 5105 Mal gelesen!