Das Comeback der Traditionsmarke Nokia nähert sich, was man an der steigenden Anzahl neuer Informationen erkennen kann. Das zuvor als Smartphone vermutete Nokia D1C wurde nun als riesiges Tablet enthüllt.

Nokia hat einen Tablet-Koloss im Köcher

Nokia N1 (c) slashgear

Nokia N1 (c) slashgear

Die spärlichen Details, die wir bezüglich des D1C bereits Anfang Oktober erhielten, gaben uns noch bezüglich des Displays Rätsel auf. Nun sind die kompletten Spezifikationen aufgetaucht, erneut vom Benchmark GeekBench – diesmal aber samt der Bildschirmdiagonalen.

Mit 13,8 Zoll großem Display ist klar, dass das Nokia-Mobilgerät ein Tablet und nicht wie bislang vermutet ein Smartphone wird. Mit passendem Tastatur-Dock könnte sich dieses Modell auch gut als Netbook eignen.

Nokia D1C wartet mit einigen Highlights auf

Beim Betriebssystem punktet das von HMD Global gefertigte Tablet durch seine Aktualität, denn es kommt Android 7.0 Nougat zum Einsatz. Des Weiteren sind die beiden Kameras für solch ein Produkt ungewöhnlich hochauflösend.

Vorne kommen 8 Megapixel für Selfies zum Einsatz, hinten bietet das Nokia D1C sogar satte 16 Megapixel. Einen Blitz und eine Gesichtserkennung soll es ebenfalls geben.

Weitere Details zum Nokia D1C

Nokia D1C (c) nokiapoweruser

Nokia D1C (c) nokiapoweruser

Der Bildschirm wartet mit Full-HD, also 1.920 x 1.080 Pixel auf, als Chipsatz wurde der Snapdragon 430 verbaut. Dieser verfügt über acht Kerne und taktet bis zu 1,4 Gigahertz. Für die Grafikberechnung ist die GPU Adreno 505 zuständig.

Die Speicherausstattung hinterlässt einen halbgaren Eindruck. Während 3 GB RAM durchaus genug sind, mutet der 16 GB umfassende Datenplatz eher mager an. Falls es einen microSD-Kartenschacht gibt, ist das aber nicht allzu tragisch.

Das Nokia D1C scheint also ein Mittelklasse-Tablet für Fans großer Bildschirme zu werden.

Quelle: nokiapoweruser via slashgear

Nokia D1C entpuppt sich als 13-Zoll-Tablet
3.8 (76.67%) 18 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1471 Mal gelesen!