Im allgemeinen Rummel um die Apple-Keynote zur Entwicklerkonferenz WWDC mag es etwas untergegangen sein, aber das neben Mac OS X 10.10 Yosemite vorgestellte neue mobile Betriebssystem iOS 8 bringt nicht nur zahlreiche neue Features, es stellt auch das iPhone 4 ins Aus. Denn iOS 8 lässt sich nur vom iPhone 4S aufwärts installieren, wenn das Update im Herbst dieses Jahres für alle Appleianer zugänglich sein wird. Von noch älteren iPhones gar nicht zu reden: Spätestens dann wird wohl ein Wechsel auf ein neues iPhone 6, das zufällig auch im Herbst präsentiert werden wird, unumgänglich. Oder man bleibt bei iOS 7.

Healtkit, Apps, Siri: Neue Funktionen für iOS 8

Dann wird man aber nicht von den zahlreichen neuen Features profitieren können, die iOS 8 mit sich bringt – allen voran das neue Healthkit, die schon vorab kolportierte neue Fitness- und Gesundheitsplattform. Auch die Heimautomatisierung wird mit Homekit möglich. Darüber hinaus kann man endlich checken, welche App am meisten Akku frisst und so seine Akkulaufzeit verlängern bzw. wenigstens genauer im Auge behalten. Darüber hinaus wird es zahlreiche neue Funktionen für die Kamera-App geben, wie ein Zeitraffer-Feature. Zudem werden alle Fotos jetzt in der Cloud gespeichert. Was ich ganz spannend finde: Airdrop funktioniert jetzt endlich auch zwischen iPhone/iPad und Macs. Außerdem können auch Textnachrichten und Anrufe bald am Mac entgegengenommen werden.

Tim Cook bei der Präsentation von iOS 8 und Mac OS X 10.10 (c) Screenshot/Apple

Gut für eine bessere Bedienbarkeit: Apple bringt eine verbesserte Tastatur, inklusive der bereits von Android bekannten vorgeschlagenen Wörter. Außerdem können nun Drittanbieter wie Swype genutzt werden. Sprachassistentin Siri bekam ebenfalls ein Update. Sie kann jetzt durch ein einfaches „Hey Siri“ aufgeweckt werden und versteht sich auch mit Shazam und iTunes. Weitere Verbesserungen gab es auch für Entwickler, denn diese können nun Extensions beisteuern. Außerdem wird es mit Metal eine neue 3D-Engine für iOS-Geräte geben und der Fingerabdruck-Sensor Touch-ID soll für alle Apps funktionieren.

Mac OS X 10.10 Yosemite und iOS 8 sollen im Herbst 2014 als kostenloses Update verfügbar sein – wahrscheinlich ungefähr zeitgleich mit neuen Geräten wie iPhone 6 und iPad Air 2.

via Gizmodo

Neue Features: iOS 8 versetzt iPhone 4 den Todesstoß, Anregung zum iPhone 6 Upgrade
4.3 (86.15%) 13 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1313 Mal gelesen!