Die heiße Poker-Spiel-Phase ist in meinem Freundeskreis eigentlich schon fast wieder vorbei. Was waren das für Zeiten, zocken bis in die Nacht, rauchende Zigarren, witzige Kopfbedeckungen und eine Vielzahl von englischen Fachbegriffen, die es aufzuschnappen und zu merken galt. Kurzzeitig räumten einige aus der Pokerrunde auch bei größeren Turnieren ab. Für mich als Amateur hieß das also, mich zwischen den Pokerabenden in Sachen Poker-Strategie und -Taktik auf Trab zu bringen. Schließlich wollte ich nicht immer als Erster den Tisch verlassen müssen.

Touchscreen – Tablets eignen sich gut zum mobilen Pokern

Gut, dass es soviele Möglichkeiten gibt, das Poker-Spielen zu üben. Nicht nur am Browser am PC. Für das Pokern unterwegs in Bus und Bahn bieten verschiedene Hersteller eine Reihe von Poker-Apps an. Da eignen sich Tablets wie das iPad oder die Android-Konkurrenz aufgrund der Mobilität sowie des ausreichend großen Displays und der Touchfunktion hervorragend. Bei einigen Apps – wie der Bwin Poker App – kann man um Geld spielen. Das hat mich allerdings weniger interessiert, da ich ja vorrangig etwas lernen und nicht Geld verlieren wollte.

Kostenlose Poker-Apps bringen Spielpraxis und Pokertheorie

Sowohl im Android Market als auch in Apples App Store finden sich aber mehrere kostenlose Apps, mit denen man gegen den Computer aber auch im Multiplayer-Level gegen andere Spieler zocken kann. Zudem gibt es auch Anleitungen zu Poker allgemein und Tipps zu speziellen Poker-Spiel-Arten und -Strategien. Ein Profi bin ich natürlich immer noch nicht geworden. Aber ich verstehe jetzt einige „Spielzüge“ und Taktiken meiner Pokerkumpanen besser – und Letzter werde ich auch nur noch selten.

iPad und Co – Online-Pokern auf dem Tablet-PC
4.1 (81.33%) 15 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2371 Mal gelesen!