Stiftung Warentest hat die besten Smartphones 2016 gekürt. Dabei muss sich das Apple iPhone 7 Plus dem Samsung Galaxy S7 geschlagen geben. Der Grund sei unter anderem die mittelmäßige Akkulaufzeit.

Smartphone-Ranking 2016: Samsung vor Apple

galaxy s7 (c) Samsung

Galaxy S7 (c) Samsung

Die Stiftung Warentest hat wieder einmal aktuelle Smartphones unter die Lupe genommen. Mit einer Wertung von 1,9 Punkten führt das Samsung Galaxy S7 das Feld an. Die Tester waren begeistert von der Kamera und dem Staub- und Wasserschutz.

Eine gute Knipse und einen adäquaten Schutz bietet zwar auch das iPhone 7 Plus, aufgrund der unterlegenen Akkulaufzeit listet Stiftung Warentest das iOS-Handy aber mit 2,1 Punkten auf dem zweiten Rang.

Doch diese Position hat Apple nicht alleine inne, denn das LG G5 und das Huawei P9 Plus sind mit dem Apple-Phablet punktgleich.

iPhone 7 und Galaxy S7 Edge im Mittelfeld

Kritik muss sich aber auch Samsung anhören, denn das Galaxy S7 Edge wird mit 2,9 Punkten außerhalb der Top 15 geschoben. Hier bemängelten die Verbraucherschützer eine lediglich als „ausreichend“ gewertete Stabilität.

Das normale iPhone 7 findet sich immerhin noch auf dem achten Platz wieder. Dort hat den Testern wie schon bei der Plus-Variante die Akkulaufzeit nicht gefallen. Schön zu sehen ist, dass es auch ein deutsches Unternehmen in die Top 15 geschafft hat.

Das Gigaset Me Pro liegt bei der Benotung zwischen iPhone 7 und HTC 10.

Stiftung Warentest hat immer noch Relevanz

Auch wenn auf Technik spezialisierte Blogs und Magazine sicherlich fachgerechter bewerten, sind die Ergebnisse des Instituts von nicht zu unterschätzender Bedeutung.

Unter anderem greifen Mitbürger, die mit den „neumodischen Medien“ nicht sonderlich viel anfangen können, wahrscheinlich eher zu dem bekannten Verbraucherschutzmagazin Deutschlands.

Quelle: t3n

Dieser Artikel wurde schon 1268 Mal gelesen!