Da fällt die Wahl schwer. Insgesamt sind laut einer Analyse von ABI Research derzeit mehr als 220 Tablet-PCs und über 30 eReader großer Hersteller am Markt. Bei den Tablet ist und bleibt natürlich Apples iPad klarer Marktführer – nicht erst, seit das neue iPad 3 schon am Startwochenende 3 Millionen Mal verkauft wurde. Der riesige Hype um das iPad hat freilich auch andere Hersteller zum Markteintritt bewegt, aber außer dem Kindle Fire, das allerdings in einer etwas anderen Liga spielt, konnte bisher kein Tablet dem iPad die Stirn bieten.

iPad 2 (c) Apple

iPad ist führend auf dem Markt für Tablet-PCs (c) Apple

 

Tablet-Hersteller konzentrieren sich auf Billig-Preissegment

In den kommenden Jahren wird sich die Flut neuer Tablets vor allem auf das Billig-Preissegment konzentrieren. Das heißt, Tablets, die zu Preisen von unter 400 Dollar verkauft werden. Damit würden sich die Hersteller insbesondere an die Wachstumsländer Indien und China wenden. Allerdings kostet ja auch das iPad 2 mittlerweile nur noch 399 Dollar. Schon bald könnten mehr als die Hälfte aller verkauften Tablets weniger als 400 Dollar kosten. Derzeit konzentriert sich der Markt noch zum Großteil auf das iPad.

eReader 2012 – Absatzplus von 20 Prozent prognostiziert

Auf Wachstumskurs sind laut ABI Research auch die eReader. Im vergangenen Jahr sei die Zahl der verkauften eBook Reader um 33 Prozent gestiegen. Für 2012 wird ein Plus von 20 Prozent erwartet. Die zunehmende Anzahl verfügbarer Modelle erhöhe die Auswahlmöglichkeit. Das werde dazu beitragen, dass die eReader sich bei den Verbrauchern weiter durchsetzen, so die Analysten. Als Hemmschuh für die eReader-Branche hat ABI Research die schleichende Digitalisierung von lokalen Inhalten in den Wachstumsmärkten ausgemacht.

Riesen-Auswahl: 220 Tablets und über 30 eReader am Markt
4 (80%) 19 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2307 Mal gelesen!